Mittwoch, 01. Februar 2023, 10:53:54

In eigener Sache: Whiskyexperts – der Jahresrückblick

Was uns 2022 bewegte, und was wir 2023 bewegen wollen...

Wenn sich ein Jahr dem Ende zuneigt (und das tut es heute bereits heftig), dann ist das für uns immer ein Anlass gewesen, etwas Nabelschau zu betreiben. So auch in diesem Jahr.

Nach 2021 haben wir ja alle geglaubt, dass es eigentlich nur mehr bergauf gehen könnte. In Sachen Pandemie war das wohl der Fall, aber der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat dann einen absoluten Tiefpunkt im Jahreslauf gesetzt. Dann kam der Gaspreis-Schock, die Verteuerung der Energie generell und eine Inflation, wie wir sie schon jahrzehntelang nicht mehr gesehen haben. Das alles wird uns wohl auch noch 2023 begleiten – aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Der Überfall auf die Ukraine hat wohl bei allen einen gewissen Perspektivenwechsel bewirkt. Dinge, die man als selbstverständlich angesehen hat, haben plötzlich Bedeutung erlangt und andere, die einem wichtig waren, sind etwas in den Hintergrund getreten. Das haben wir bei Whiskyexperts im Frühjahr und Sommer auch an den Zugriffszahlen gesehen, die sich nach dem Rekordjahr 2021 auf das Niveau von 2020 zurückbegeben haben. Dieser Trend hat sich dann im Herbst und Winter wieder umgekehrt, nun haben wir wieder Werte, die auch über denen von 2021 lagen. Summa summarum aber verbuchen wir 2022 eine Jahresbilanz, die am Level von 2021 liegt, mit knapp 3.6 Millionen Pageviews und über 2.1 Millionen Sitzungen.

Knapp 2000 neue Artikel sind 2022 dazu gekommen, sodass sie bei uns nun eine Datenbank von über 17000 Meldungen zum Thema Whisky finden. Wiederum haben wir, so wie seit unserer Gründung 2013, keinen einzigen Tag verstreichen lassen, an dem wir nicht über das Wasser des Lebens berichtet haben.

Für 2023, unser zehntes Jahr, wollen wir unsere Arbeit wie gewohnt fortsetzen. Ein besonderes Augenmerk werden wir auf den deutschen und den internationalen Whisky legen, denn in diesen beiden Bereichen tut sich mindestens ebenso viel wie in den „klassischen“ Whiskyregionen. Hier und dort werden wir kleine Änderungen/Verbesserungen einführen, aber unser Hauptaugenmerk liegt auch 2023 auf der Qualität und der Schnelligkeit der Informationen, die wir Ihnen aufbereiten wollen.

Bleibt uns nur noch, uns bei Ihnen für Ihre fortgesetzte Treue zu bedanken. Wir werden auch im kommenden Jahr alles daran setzen, Ihnen nach wie vor die besten, verlässlichsten und schnellsten Whiskynews zu bieten.

Schon jetzt ein Gutes Neues Jahr 2023!

Herzlichst, Ihr Team von Whiskyexperts

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -