Donnerstag, 29. September 2022, 22:02:42

Irish Distillers präsentiert Ergebnisse für 2021/2022 – Weiterhin Wachstum auf der ganzen Linie

Jameson erzielt einen Rekordumsatz von 10,4 Millionen cases – Auch das Prestige-Portfolio der Irish Distillers verzeichnete ein Volumenwachstum

Auch nach den ersten sechs Monaten im Jahr 2022 sehen wir bei Irish Distillers (die irische Dachmarke von Pernod Ricard, in der sich Marken wie Jameson oder Redbreast finden) weiterhin zufriedene Gesichter. Gestern veröffentliche das Unternehmen ihre Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2021/2022, und der Trend aus dem 2. Halbjahr 2021 setzte sich fort (wir berichteten).

So konnte Irish Distillers für ihre Marke Jameson einen neuen Rekordumsatz notieren. 10,4 Millionen cases verkauft Jameson (gegenüber 8,6 Millionen Kisten im Vorgeschäftsjahr), wobei hier alleine 4,5 Millionen auf die USA entfallen. Im wieder auflebenden globalen Reiseeinzelhandel notiert Jameson ein Wachstum von +157 %, auch in einzelnen Schlüsselmärkten erzielte Jameson ein Umsatzplus: Südafrika +43 %, Großbritannien +16 %, Irland +20 %, Polen +43 % und Spanien +94 %. Ebenfalls wuchs Jameson in aufstrebenden Märkten, so konnten beispielsweise in Indien, Sambia und Bulgarien erstmals die Marke von 100.000 verkauften cases überschritten haben.

Auch in ihrem Prestige-Sortiments – hierzu gehören die Sortimente Redbreast, Midleton Very Rare, Spot und Method and Madness – notieren Irish Distillers ein Wachstum von +16 %. Den vollständigen Bericht zum Geschäftsjahr 2021/2022 finden Sie auf der Irish Distillers Website.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X