Ab November in Polen und Frankreich, ab März 2016 dann auch in unseren Märkten und global erhältlich: Pernod Ricard hat heute eine neue Abfüllung für ihren Blend Ballantine’s angekündigt – Ballantine’s Hard Fired. Den Namen hat der Blend von der Tatsache, dass er in amerikanischen Oak Barrels gelagert wurde, die ein zweites Mal ausgekohlt (hard fired) wurden. Eine entsprechende Ankündigung findet sich heute unter anderem auf Drinks International.

Der mit 40% abgefüllte Scotch soll ca. 25% mehr kosten als der Ballantine’s Finest.

ballantines_hard_fired_master_v02_rgb1