Aus dem Jahr 1973 stammt der bislang älteste Whisky der Brennerei Glen Scotia in Campbeltown, die vor kurzem gemeinsam mit Loch Lomond in chinesischen Besitz wechselte: Der Glen Scotia 45yo ist soeben erschienen und gegen Ende des Monats bei ausgesuchten Händlern weltweit erhältlich.

In seinem Fall ergibt das Wort „limitiert“ tatsächlich Sinn: Nur 150 Flaschen sind von ihm abgefüllt worden, und zwar mit 43,8% Alkoholstärke. Gereift ist der Whisky in refill bourbon barrels, bevor er im Jahr 2011 in First Fill Bourbon Barrels umgefüllt wurde, um ein entsprechendes Finish zu erhalten.

Die Tasting Notes lesen sich sehr poetisch: in der Nase meeresgetränkter Basalt, reife Ananas, grüne Äpfel, Rose, Vanille und warme Eiche, danach am Gaumen Karamell, Ananas, Mango, Wassermelone, Vanille und Honig.

Wer den Glen Scotia 45yo kaufen will, muss dafür 3.795 Pfund auf den Tresen legen.