Samstag, 17. April 2021, 07:11:37

Schmutzwäsche und angebliche Morddrohungen bei Balcones Distillery

Ziemlich tief fliegen die Messer momentan bei der Balcones Distillery in Texas: Chip Tate, der Master Distiller, wurde mit einer einstweiligen Verfügung dazu gezwungen, sich vom Gelände der Destillerie fernzuhalten. Angeblich soll er Morddrohungen gegen CEO Greg Allen nach einem Gespräch mit ihm ausgesprochen haben („I should have put two in his chest“ – ich hätte ihm zwei Kugeln verpassen sollen), der ihn von seiner Position entfernen will. Weiters schreibt man Chip das Zitat zu, dass Balcones ja voller brennbarer Materialien sei und daher ein Feuer leicht ausbrechen könne.

Abfüllungen aus der Balcones-Distillery
Abfüllungen aus der Balcones-Distillery

Es geht im Grunde um einen Richtungsstreit über die Zukunft der Destillerie. Pikant dabei ist, dass Balcones in großem Maße Chip Tate ist, und Tate nicht „nur“ ein Master Distiller, sondern eine Ikone im Business. Er baut seine eigenen Stills, entwickelt eigene Mash Bills und gilt als Master Mind im Whiskeybusiness.

Wie dieser Streit, der sicherlich auch der Reputation dieser Destillerie schadet, weitergehen wird, bleibt abzuwarten. Wir werden natürlich weiter berichten.

Die ganzen Details dazu und weiterführende Links findet man auf The Coopered Tot.

Chip Tate - Balcones Distillery (Bildrechte bei der Balcones Distillery)
Chip Tate – Balcones Distillery (Bildrechte bei der Balcones Distillery)

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X