Donnerstag, 20. Juni 2024, 18:30:52

Serge verkostet: Benromach im Quartett

Vier recht aktuelle Abfüllungen der Brennerei aus der Speyside mit hohen Bewertungen

Von hell nach dunkel, also in der Farbe quasi aufsteigend, so ordnet Serge Valentin die vier heute zu verkostenden Malts aus der Brennerei Benromach in seinem Tasting. Deshalb finden wir auch den Ältesten (2002 destilliert, 2022 abgefüllt) zu Beginn der Verkostung, gefolgt von drei etwa gleich alten (2011 bzw. 2012 destilliert, 2021 bzw. 2022 abgefüllt). Die verbinden Klammern, neben der Herkunfts-Brennerei, sind einerseits der sehr hohe Alkoholgehalt der Whiskys. Und anderseits ihre sehr hohen Bewertungen. Die vier heutigen Kandidaten und ihre Punkte in der Kurz-Übersicht:

AbfüllungPunkte

Benromach 2002/2022 (57.3%, OB, for LMDW Antipodes, first fill bourbon barrel, cask #371, 181 bottles)93
Benromach 10 yo 2011/2021 (59.2%, OB, for Van Wees 100th Anniversary, first fill sherry hogshead, cask #42, 300 bottles)90
Benromach 2012/2022 (60.5%, OB, for LMDW Antipodes, first fill sherry hogshead, cask #601, 315 bottles)89
Benromach 2012/2022 ‘Cask Strength Batch 01’ (60.2%, OB, 30 casks)87

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -