Mittwoch, 21. Februar 2024, 12:19:25

Serge verkostet: Blends, einst und jetzt

Zwischen 1890 (!) und 2023 sind die acht Blended Scotch abgefüllt - und ihre Wertungen liegen zwischen 80 und 90 Punkten...

Blends erleben seit einiger Zeit eine deutliche Renaissance, was nicht zuletzt der Preisentwicklung bei Single Malts geschuldet ist. Aber nicht nur deshalb – immer mehr Whiskyfreunde entdecken für sich, dass das Blenden eine Handwerksform ist, die nicht umsonst zu den bestbezahlten Jobs in der Whiskyproduktion zählt.

Acht Blends, von antik bis modern, stehen heute auf der Verkostungsliste von Serge Valentin, und auch heute liegen alle, selbst der günstigste davon, bei Wertungen zwischen 80 und 90 Punkten. Darunter sind The Deacon, der neueTurntable-Blend mit Starward, The King of Scots 50yo von Douglas Laing, und zwei Blends mit Abfülldatum rund um 1900 und 1890. Tolle Vielfalt also!

Hier alle acht Abfüllungen der Verkostung in unserem gewohnten Überblick:

AbfüllungPunkte

King William IV ‚VOP‘ (40%, OB, John Gillon, France, blended Scotch, +/- 1970)89
Black & Ferguson ‚Adelphi Aberdeen Liqueur‘ (OB, +/-1900)86
Scotch Whiskey 1885/1890 ‚Imported via London‘ (M.E. Bellows‘ Son, New York)88
Enigma 25 yo (41.4%, Cadenhead, blended Scotch, refill sherry butts, 2023)83
Turntable ‚Collaboration Drop #1‘ (46%, OB x Starward, blended whisky, 2023)85
Fruitful Spirits 21 yo (45.4%, Blended Scotch, sherry butt, 520 bottles, 2023)85
The Deacon (40%, OB, Blended Scotch, +/-2023)80
The King of Scots 50 yo (46%, Douglas Laing, 75th Anniversary, blended Scotch, 2023)90

Und diesmal zieren wir unseren Artikel mit einem schönen Stimmungsbild aus der Gegend rund um Loch Lomond…

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -