Sonntag, 03. Juli 2022, 04:47:57

Serge verkostet: Glen Esk

Die beiden alten und lang gereiften Abfüllungen des Indies Signatory Vintage können begeistern

Die Brennerei Glen Esk nahe der Stadt Hillside wurde 1897 gegründet und war auch unter den Namen Glenesk, Highland Esk Distillery, North Esk Distillery und Hillside bekannt. Die Destillerie wurde 1985 stillgelegt. Und nach dem Verlust der Brennlizenz 1992 wurden die Gebäude 1996 teilweise abgerissen, aus der Brennerei entstand eine große Mälzerei. Aktuelle Abfüllungen aus dieser jetzt fast 40 Jahre nicht mehr existierenden Destillerie sind mehr als rar und selten. So muss Serge Valentin für seine heute Glen Esk Session zwei Bottlings des Indies Signatory Vintage auswählen, die bereits vor über 20 Jahren abgefüllt wurden. Die Benotungen dieser Zeitreise sind zweimal satte 90 Punkte:

AbfüllungPunkte

Glen Esk 26 yo 1974/2000 (52.7%, Signatory Vintage, cask #89, 238 bottles)90
Hillside 28 yo 1971/2000 (51.4%, Signatory Vintage, Silent Stills, Japan import, cask #1508, 242 bottles)90
Glenesk Destillerie und Mälzerei, Foto von Stanley Howe, CC-Lizenz

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X