Sonntag, 05. Dezember 2021, 05:03:22

Serge verkostet: Green Label und andere Blended Malts

Gute Wertungen für eine lang unterschätzte Produktgruppe

Blended Malts, also Single Malts aus verschiedenen Destillerien ohne Beigabe von Grain Whisky zusammengemischt, haben längst den Status der Zweitklassigkeit verloren. Abfüller wie Douglas Laing, Compass Box oder Wemyss, um nur einige zu nennen, beweisen, dass es unter ihnen schöne Tropfen gibt, die man gerne trinkt. Und auch bei den großen Marken gibt es Interessantes zu entdecken.

Serge Valentin widmet sich in seiner Verkostung von heute diesen Blended Malts (früher Vatted Malts genannt), darunter der neu aufgelegte Johnnie Walker Green Label – und ein wirklicher Ausreißer nach unten ist da nicht dabei:

  • Johnnie Walker 15 yo ‘Green Label’ (43%, OB, blended malt, +/-2016): 85 Punkte
  • Sherry 15 yo (46%, Malts of Scotland, blended malt, +/-2016): 81 Punkte
  • Reference Series III (47.5%, Master of Malts, blended malt, 2014): 83 Punkte
  • Big Peat (46%, Douglas Laing, blended Islay malt, +/-2016): 86 Punkte
  • Peat Chimney ‘Batch Strength ’ (57%, Wemyss Malts, blended malt, batch No.1, 6000 bottles, 2016): 82 Punkte
By RachmaninoffOwn work, CC BY-SA 3.0, Link

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X