Donnerstag, 28. Oktober 2021, 14:26:25

Serge verkostet: Neue Grain Whiskys

Acht Grains, 2018 erschienen

Grain Whiskys sind mehr als nur Füllstoff für Blends. Gut und ausreichend gereift, machen sie durchaus viel Freude am Gaumen. Sie erreichen dabei zwar nicht die Vielfalt an verschiedenen Nuancen, die man im Malt Whisky findet, aber ein Genuss können sie dennoch sein.

Das zeigen auch die verschiedenen neuen Grains, die Serge Valentin heute in seiner Verkostung präsentiert. Die Bandbreite reicht dabei vom neuen Hedonism von Compass Box bis hin zu eine 55jährigen North British von Douglas Laing, der zu den ältesten Grains überhaupt gehört.

Wie schneiden die einzelnen Abfüllungen in der Bewertung ab? Ganz ordentlich, wenn auch nicht außerordentlich. Hier die Resultate der Verkostung:

  • Hedonism ‘The Muse’ (53.3%, Compass Box, blended grain, 3,060 bottles, 2018): 85 Punkte
  • Invergordon 30 yo 1988/2018 (42%, Douglas Laing, Old Particular, refill hogshead, cask #DL12354, 183 bottles): 78 Punkte
  • Garnheath 44 yo 1974/2018 (45.8%, Douglas Laing, Xtra Old Particular, refill barrel, 141 bottles): 85 Punkte
  • North British 55 yo 1962/2018 (45.4%, Douglas Laing, Xtra Old Particular): 88 Punkte
  • Strathclyde 30 yo 1988/2018 (50.5%, Douglas Laing, Xtra Old Particular): 81 Punkte
  • Strathclyde 28 yo 1989/2018 (55.8%, Cadenhead, Small Batch, bourbon barrel, 390 bottles): 81 Punkte
  • Invergordon 26 yo 1991/2018 (53.8%, Cadenhead, Single Cask, bourbon hogshead, 156 bottles): 83 Punkte
  • North British 32 yo 1985/2018 (55.2%, Cadenhead, butt): 82 Punkte
Die Destillerie North British. Foto von Potstill/Dr. Mario Prinz
Invergordon. Bild: Potstill
Strathclyde Grain-Distillery – auf diesem Gelände stand die Destillerie Kinclaith. Foto von Stephen Sweeney, CC-Lizenz

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X