Campbeltown ist die kleinste Whiskyregion Schottlands, und damit sie das bleiben durfte (es braucht mindestens drei Brennereien, um den Status als Region nicht zu verlieren), hat man dort, als es haarig wurde (auch die Mühlen der schottischen Verwaltung mahlen oft langsam) die Destillerie Glengyle eröffnet – und uns damit den Kilkerran Whisky gegeben.

Der ist die erste von zwei Abfüllungen, die Serge heute auf Whiskyfun verkostet, Abfüllung Nummer zwei gibt sich bedeckt, was ihre genaue Herkunft anbelangt, aber das Label gibt mit der Erwähnung der dreifachen Destillation schon einen – zurückhaltend gesagt – sehr soliden Hinweis auf Hazelburn.

Hier die Wertungen der Verkostung von heute:

  • Kilkerran 11 yo 2007/2018 (58.1%, Cadenhead, sherry cask, hogshead, 564 bottles): 86 Punkte
  • Campbeltown 21 yo 1997/2019 (55%, Whisky Sponge, bourbon barrel, 178 bottles): 90 Punkte

Unser Illustrationsbild heute ist mal keine Destillerie, sondern eine alte Ansicht des Hafens von Campbeltown (und darunter haben wir eine aktuellere Bildversion gestellt)…

Campbeltown in einer alten Ansicht. Photo credit: The British Library on VisualHunt / No known copyright restrictions
Photo credit: whiper via Visualhunt.com / CC BY-SA