Samstag, 25. Juni 2022, 03:07:38

Serge verkostet: Zwei Indie-Littlemills

Die beiden aktuellen, unabhängig Abgefüllten wurden 1989 destilliert und erhalten hervorragende Bewertungen

Die Lowland-Destillerie Littlemill stellte 1992 ihre Tätigkeit ein. Zwölf Jahre später fiel sie gar einem Brand zum Opfer, und wurde mit ihrem danach folgenden Abriss unwiderruflich zur Lost Distllery. Von Zeit zu Zeit finden sich noch unabhängige Abfüllungen dieser Brennerei, und Serge Valentin stellt uns heute zwei recht aktuelle, 1989 destilierte Raritäten vor. Beide erhalten das Label ‚Brilliant‘, und dies hatte er auch so erwartet. Und so sind die Benotungen auf Whiskyfun auch erwartbar hoch, sehr hoch sogar:

AbfüllungPunkte

Littlemill 31 yo 1989/2021 (48.7%, Whisky Mew, Carsten Ehrlich & Hideo Yamaoka for Bar Barns & The Mash Tun Tokyo, hogshead, cask #171, 223 bottles)89
Littlemill 32 yo 1989/2022 (55.2%, The Whisky Agency, hogshead, 216 bottles)90
Littlemill im Jahr 2004, kurz vor dem endgültigen Abriss. Photo credit: martyn jenkins via VisualHunt / CC BY-NC-SA

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X