Samstag, 28. Mai 2022, 02:11:11

Ghost Cult Magazine: Video-Interview mit Rob Dietrich, Master Distiller bei Blackened

Rob Dietrich über Blackened, American Whiskeys, seine berufliche Karriere und die gemeinsame Arbeit mit Metallica

The Pogues, Motörhead, Grave Digger, oder Bob Dylan. Die Verbindung von Musik/Musikern und Whisk(e)y gibt es in unterschiedlichen Varianten, und wir haben in unserer Aufzählung sicherlich noch einge übersehen. Manches mal leiht sich eine Brennerei den Namen, oder eine Band setzt ihre Idee des eigenen Whisk(e)y gemeinsam mit einer Destillerie um. Und mancher Musiker gestaltet seine eigene Destllerie. Wie Bob Dylan. Oder auch wie Metallica.

Metallica bei einem Konzert in London 2017. By Kreepin Deth – Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=63725726

Vor vier Jahren hörten wir erstmals von der Idee eines Metallica-Whiskeys und der eigenen Destillerie. Mittlerweile sind bereits einige Abfüllungen ihres American Whiskeys Blackened auf dem Markt erschienen (allerdings noch nicht auf unseren). Und es galt auch, einen Rückschlag zu verkraften. Ende 2018 verstarb der Master Distiller Dave Pickerell, der einen enormen Bedeutung für die US-amerikanische Craft-Destillerien hatte. Seine Nachfolge bei Blackened trat Rob Dietrich an.

Im fast 25 Minuten langem Video-Interview mit dem Ghost Cult Magazine (2012 gegründet, es deckt laut Selbstbeschreibung „Rock, Metal, Punk, Hardcore, Indie, Doom, Stoner Rock, Death Metal Prog, Kvlt, Dark Folk, Synthwave und andere großartige Musik aus der ganzen Welt ab!“) erlaubt Rob Einblicke in seine berufliche Karriere und die gemeinsame Arbeit mit Metallica sowie in die Entstehung von Blackened:

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X