Freitag, 26. Februar 2021, 10:06:53

Serge verkostet: Zwei unabhängige Ardbeg -Abfüllungen

Nicht gerade günstig, aber gut - laut Serge

Sie werden immer seltener, aber es gibt sie auch jetzt noch hin und wieder: Abfüllungen von Unabhängigen aus der Destillerie Ardbeg. Keine Frage, dass die Seltenheit und der exklusive Nimbus, der sie umgibt, sie auch nicht gerade zu Schnäppchen machen, und deshalb ist es gerade bei ihnen immer wieder gut, Verkostungsnotizen zu lesen. Schließlich will man ja wissen, ob sich ein Kauf auch lohnt.

Für zwei unabhängige Abfüllungen aus Ardbeg, die in der letzten Zeit erschienen sind, kann Serge nun eine Antwort geben, denn er hat sie verkostet und benotet. Und nachdem sie beide 90 Punkte bekommen, ists wohl eher eine Frage des Geldes, ob man hier zuschlägt – besonders bei der zweiten Abfüllung:

  • Ardbeg 20 yo 1996/2016 (46%, Chieftain’s, bourbon barrels, casks #808+811, 601 bottles): 90 Punkte
  • Ardbeg 25 yo 1991/2016 (49.8%, The Duchess, Shieldmaidens Malin, bourbon, 168 bottles): 90 Punkte

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X