Samstag, 30. Mai 2020, 19:45:56

SZ: Der Geschmack des Verbotenen

Tennessee und die Nachfahren der Schwarzbrenner

Händlerunterstützung WE

Die Geschichte des Whiskeys in den USA ist auch verbunden mit den Geschichten rund um das Schwarzbrennen. Nicht nur in der Zeit der Prohibition zwischen 1920 und 1933, hier war die Herstellung und der Verkauf von alkoholischen Getränken verboten, war das illegale Destillieren recht weit verbreitet. Davor und auch noch danach finden wir die Kultur des Schwarzbrennens, in manchen Bundes-Staaten mehr als in anderen.

Revenue Men at the site of a Moonshine distillery in Kentucky, 1911 or before.
Source Project Gutenberg eText 13181 – http://www.gutenberg.org/dirs/1/3/1/8/13181/13181-h/13181-h.htm
Author From The Boy With the U.S. Census, by Francis Rolt-Wheeler

Der Artikel „Der Geschmack des Verbotenen“ der Süddeutschen Zeitung führt uns nach Tennessee. Hier entstanden neben dem großen Jack Daniel’s eine Vielzahl neue, kleine Destillerien, wie zum Beispiel die Bootleggers Distillery. Ihr Gründer Darrell Miller „ist Moonshiner in 13. Generation. Seit 1620, als die ersten Siedler mit der ‚Mayflower‘ nach Amerika kamen, brennt seine Familie Schnaps.“ Nach unter anderem einer Gesetzesnovelle im Jahr 2009 war es in Tennessee den Gemeinden erst wieder möglich, eine Brennerei auf ihrem Gebiet sich ansiedeln zu lassen. Mittlerweile erhöhte sich die Zahl der Destillieren in Tennessee von 3 auf 45. Manche der Neu-Gründer haben ihre Wurzeln in der Schwarzbrennerei, mit der offiziellen Brenn-Lizenz verschwindet auch die Sorgen, im Gefängnis zu landen. Und doch gilt für viele weiterhin: „Schnaps brennen ist ein gottgegebenes Recht“. Und noch manch weitere Weisheit aus der Zeit des Schwarzbrennens finden wir in diesem lesenwerten Artikel.

Unsere Partner

Partnerbutton Frank Bauer
Bruichladdich 125×125
Button Kirsch Whisky
GaG Partnerbutton
Mackmyra Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Whiskybotschaft Button
JJCorryIW Button
St. Kilian Partnerbutton
Kaspar Button

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Fremde Federn (99): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Jede Woche erscheinen viele neue Whisky-Abfüllungen – und gesellen sich zu den Abertausenden dazu, die es bereits gab oder gibt. Wer soll...

Whiskyfun: Angus verkostet Duos, gemischt

Eine Reise durch die Speyside und die Highlands, mit Longmorn, Glenmorangie, Ardmore und Glen Garioch

TTB-Neuheit: Compass Box Hedonism Felicitas

Grain Whiskys aus drei Dekaden zur Feier des 20. Geburtstags des Unternehmens sind die Bestandteile dieses Blended Grains

Serge verkostet: Vier aus Glen Spey mit Finishes

Vier mal in Fässern gefinisht, die zuvor mit fortifizierten Weinen belegt waren - und vier recht gute Wertungen

Bardstown Bourbon Company setzt Spatenstich für neue Abfüllanlage

Bislang war man nur als Brenner tätig - nun holt man sich auch die Abfüllung ins Haus

PR: Buffalo Trace bei der San Francisco World Spirits Competition als Distillery of the Year ausgezeichnet

17 Medaillen für ihre Whiskeys machten die Brennerei in Kentucky zur Nummer 1 des Wettbewerbs

Welt online: Diese japanischen Whisky-Destillerien sollten Sie sich merken

Dave Broom stellt in seinem Artikel fünf japanische Destillerien vor

PR: Pinkernells Whisky Market präsentiert Myken Limburg Special Edition 2020

Weil Sie nicht zur Messe kommen konnten, kann jetzt die Messeabfüllung zu Ihnen kommen...

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Whiskyfässer
X