Mittwoch, 12. Mai 2021, 19:23:48

TSB: Lux Row Distillers baut Kapazitäten der eigenen Brennerei in Kentucky aus

In The Spirits Business erläutert Luxco die Pläne für die Zukunft ihrer Bourbons und der Brennerei

Bei uns ist Lux Row Distillers vor allem durch die Muttergesellschaft Luxco bekannt, ein in Bardstown, Kentucky, ansässiges Unternehmen, das bislang für andere Unternehmen Getränke und Spirits abgefüllt hat und einige eigene Marken besitzt, die mit zugekauftem Whiskey abgefüllt werden. Mit Lux Row Distillers hat man Anfang 2018 eine eigene Brennerei um ca. 35 Millionen Dollar aufgebaut. Donn Lux, der CEO des Unternehmens, hat nun in einem Gespräch mit The Spirits Business die Pläne des Unternehmens für die Zukunft dargelegt – und diese sind von einem Wort geprägt: Wachstum.

Nachdem man in der Vergangenheit Marken gekauft hat (Rebel Yell, Ezra Brooks, Blood Oath und David Nicholson), möchte man diese in der Zukunft nicht mehr mit zugekauftem Whiskey abfüllen, sondern aus der eigenen Produktion bedienen. 400.000 Fässer könnte man jährlich mit diesen Marken abfüllen, aber zunächst muss man einen Pool an gereiftem Bourbon erzeugen. Drei Lagerhäuser hat man bereits gebaut, das vierte wird Mitte nächsten Jahres in Angriff genommen, insgesamt sollen es sechs werden.

Schon in gut zweieinhalb Jahren wird man mit eigenem Whiskey einen Gutteil der Abfüllungen bestreiten, ca. 2030 wird das dann komplett möglich sein, wenn die ersten Whiskeys 12 Jahre alt sind. Schon vorher, nämlich im nächsten Jahr, will man zwei alte Marken wieder neu auflegen – und ein neues Design für Rebel Yell vorstellen.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X