Mittwoch, 27. Januar 2021, 19:48:59

Verkostungsnotiz: Ardbeg Ardbog

ardbogEine weitere Verkostungsnotiz findet sich heute auf Eyes for Spirits, und diese betrifft den Ardbeg Ardbog, der ja erst am 1. Juni zum Ardbeg Day released wird. Ardbeg-Fans wird diese eher etwas Magenschmerzen bereiten, da sie alles andere als begeistert von dieser Spezialabfülllung redet. Gerade mal 5 von 10 Punkten gibt Eyes for Spirits dem Ardbog. Das liegt vor allem daran, dass er am Gaumen laut dem Verkoster einen einzigen Eindruck hinterlässt: Teer. Alles andere, was geschmacklich da sein könnte, bleibt hinter dem Teer verborgen. In der Verkostungsnotiz liest sich das so:

Im Mund dominiert ein spezielles Aroma ganz enorm: Teer. Dies überlagert selbst das Torf-Aroma. Dazu erzeugt der Ardbog ein leichtes Brennen auf der Zunge. Aufgrund des intensiven Teer-Aromas ist es schwer zu sagen, ob unter dieser Decke noch andere Aromen versteckt sind. Gefunden habe ich keine. Schade, denn eigentlich ist man von Ardbeg mehr Komplexität gewohnt.

Auch wir werden im Laufe der nächsten Zeit die Möglichkeit haben, den Ardbeg Ardbog vorab zu verkosten. Ob unser Eindruck ebenso durchwachsen sein wird, berichten wir dann auf unserer Site…

2 KOMMENTARE

  1. Für Hardcore Whisky Sammler und die es noch werden möchten eine unwichtige Nebensache ob er schmeckt( gefällt) oder nicht. Fakt ist, kaufen um jeden Preis.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X