Sonntag, 24. Januar 2021, 20:27:54

Whisky im Bild: Aquavitae 2015 – Unser Rückblick und unsere Lieblinge (Teil 2)

Nach unserem Rückblick auf den Samstag der Aquavitae 2015 möchten wir heute, nach Ende der Messe, auch noch einen Blick auf den Sonntag werfen, Bilanz ziehen und unsere persönlichen Lieblingswhiskys auf der Messe vorstellen.

Sonntage haben es so an sich, per se etwas ruhiger abzulaufen, und auch die Aquavitae macht hier keine Ausnahme. Allerdings waren deutlich mehr Besucher am Sonntag zugegen als im Jahr davor, als der Bahnstreik und das wunderbare Herbstwetter den Zustrom doch heftiger milderten, und so hatte man den ganzen Nachmittag über zwar kein Gedränge, aber doch gut gefüllte Gänge.

Der Stand von Pernod Ricard war aufwendig wie eine Bar gestaltet und empfing die Besucher gleich am Eingang der großen Halle im Erdgeschoss.

SAM_3158

Auch im Erdgeschoss verteten: McWhisky.com mit Daniel Kamm. Ihn quälte, wie einige andere Aussteller, ein böser grippaler Infekt, aber Whiskygenießer sind nun mal keine Warmduscher, also hielt er tapfer durch.

SAM_3162

Von Best Dram gab es viele ihrer Abfüllungen auch in 0.2l-Flaschen; ein Angebot, das zwar im Literpreis höher ist als die Standardabfüllungen, aber von vielen Whiskyfreunden gerne angenommen wird, da man damit einfach mehr Abwechslung entdecken kann und nicht lange Zeit Reste herumstehen hat.

SAM_3166

Grundnahrungsmittel auf der Aquavitae waren neben den unglaublich leckeren Eiskugeln vom Eiscafé Senatore auch die Chips von Mackie’s, die für die nötigen Elektrolyte sorgten. Im Restaurant gab es neben einem hervorragenden Haggis-Burger auch andere Köstlichkeiten, sodass keiner hungrig bleiben musste.

SAM_2932

Ein Blick auf den Stand von TeamSpirit, unter anderem vertreten mit Bruichladdich und Bunnahabhain.

SAM_3169

Wer ein wenig tiefer in die Tasche greifen wollte, der konnte auch einen Bowmore 1982 von Duncan Taylor erstehen. Kostenpunkt: Etwas über 1600 Euro. Bis der mal getrunken wird, sieht er auch ganz dekorativ aus.

SAM_3171

Andere Schätzchen fanden sich auch am Stand von Rolf Kaspar. Der 30jährige Ardbeg kostete 1.000 Euro.

SAM_3201

Das ist der Stand dazu:

SAM_3200

Hier noch einige andere Aussteller – zu viele waren es, um hier wirklich alle im Bild zu dokumentieren. Fangen wir einmal an mit Maggie Miller und Victor William Floyd von The Scotch Single Malt Circle.

SAM_3188

ProWhisky mit Hepburn’s Choice

SAM_3176

Hier das Angebot von Maltbarn

SAM_3199

Der Whiskyhort war in Geschwaderstärke auf der Aquavitae vertreten – dort gab es jede Menge Interessantes zu probieren und entdecken.

SAM_3210

Timo Lambrecht vom Bremer Spirituosen Kontor. Am Stand gab es flüssige Leckerlis en masse – zwei unserer Messelieblinge stammten von dort.

SAM_3213

Und damit wären wir beim Thema Messelieblinge: Auf unseren Rundgängen haben wir natürlich auch den einen oder anderen Whisky verkostet, und jeder unserer drei vertretenen Redakteure hat seine Lieblingswhiskys nominiert. Natürlich konnten wir nicht alle alles verkosten, und unsere Auswahl ist natürlich absolut selektiv und subjektiv. Dennoch: Hier sind unsere persönlichen Favoriten in jeweils alphabetischer Reihenfolge:

Silvia Behrens

  • Essener Hof #3 13y ex-Port (von Rolf Caspar)
  • Invergordon 26yo The Pot Still Glasgow (von unserem eigenen Stand)
  • Mackmyra Svensk Rök (vom Stand des C2C Spirits Cup)

Dirk Piesczek:

  • Aberlour 1964 Square Bottle (vom Stand des Cutty Sark Forums)
  • Essener Hof #3 13y ex-Port (von Rolf Caspar)
  • Invergordon 26yo The Pot Still Glasgow (von unserem eigenen Stand)

Bernhard Rems:

  • Aberlour 1964 Square Bottle (vom Stand des Cutty Sark Forums)
  • Bunnahabhain 40yo Douglas Laing X.O.P. (vom Stand des Bremer Spirituosen Kontor)
  • Port Ellen 32yo Douglas Lain g X.O.P. (vom Stand des Bremer Spirituosen Kontor)

Zusammenfassend: Für uns war die Aquavitae 2015 eine tolle Messe, mit Highlights an beiden Tagen, schönen Whiskys und vor allem wirklich guten Gesprächen mit unseren Lesern. Wir haben vor, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein – und wir freuen uns darauf.

Und zu guter Letzt: Danke, Rosa Arredondo von V.S.O.P. Cigars für das Bild von uns dreien: (von links nach rechts: Dirk Piesczek, Silvia Behrens und Bernhard Rems)

diedrei

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X