Freitag, 10. April 2020, 00:48:42

Whiskyfun: Angus verkostet drei alte Ardbeg

Ardbeg zwischen 1974 und 1990...

BuyMyWhisky Leaderboard

Alte Ardbegs – es gibt wenig, bei dem Freunde des getorften Whiskys so ins Schwärmen kommen wie bei diesen schon schwer zu findenden (und noch schwerer zu bezahlenden) Abfüllungen.

Aber ist das tatsächlich immer so, dass das Alte, Seltene so gut ist wie wir denken – oder glauben, uns zu erinnern? War früher wirklich alles immer besser? Oder zumindest Ardbeg? Eine mögliche, wenn auch subjektive, Antwort geben die Bewertungen der Abfüllungen von damals und jetzt und deren Vergleich, wenn man genug Vertrauen in die Objektivität  und Kompetenz des Verkosters hat. Daran sollte es bei Angus MacRaild, der am Samstag Serge Valentin auf Whiskyfun vertritt, eigentlich nicht mangeln. Und deshalb als Resümee der Verkostung von heute: Schlecht waren sie damals auch nicht, die Ardbegs.

Hier die drei Abfüllungen und ihre Wertungen:

  • Ardbeg 17 yo (40%, OB, -/+ 2000): 87 Punkte
  • Ardbeg 1990/2004 (55%, OB for Japan & UK): 90 Punkte
  • Ardbeg 13 yo 1974 (40%, Gordon & MacPhail Connoisseurs Choice): 92 Punkte

Bild © Whiskyexperts 2018

Unsere Partner

St. Kilian Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Whiskybotschaft Button
Mackmyra Partnerbutton
JJCorryIW Button
Button Kirsch Whisky
Kaspar Button
Partnerbutton Frank Bauer
GaG Partnerbutton
Bruichladdich 125×125

Werbung

- Advertisement -
82 Newcastle

Neueste Artikel

Diageo zieht Prognosen für das Geschäftsjahr 2020 zurück

Die genauen Auswirkungen des COVID-19-Pandemie können nicht genau bewertet werden

Whiskyfun: Lagavulin vs. Lagavulin

Mit einer Differenz von 30 Jahren

PR: Smokehead TV startet am Sonntag

Um 17 Uhr wird die erste Sendung zu sehen sein

PR: Wie man daheim im Pyjama eine Million Pfund für Whisky ausgeben kann…

Vom 10. bis 20. April wird der zweite Teil der Gooding-Sammlung versteigert - bei uns gibt es den Katalog zum Download

PR: BenRiach und The Glendronach starten Online Conversation Serie auf Instagram

8. 4. und 15. 4. - Rachel Barrie und Stewart Buchanan stellen in Live Events auf Instagram die Whiskys der Brennereien vor

PR: THE CASKHOUND – Premiere-Bottling April 2020

Ein neuer unabhängiger Abfüller betritt die deutsche Whiskyszene - mit zunächst drei Abfüllungen

Serge verkostet: Cardhu vs. Cardow

Ein Standard aus der Speyside-Brennerei tritt gegen eine etwa gleichaltrige Abfüllung aus jener Zeit an, als die Destillerie noch Cardow hieß...

PR: Buffalo Trace Distillery als Global Icons of Whisky Visitor Attraction 2020 ausgezeichnet

Die Brennerei in Kentucky wurde auch zum American Distiller of the Year gewählt

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Whiskyfässer
X