Freitag, 14. August 2020, 14:04:10

Wine-Searcher: Das Geheimnis des allgegenwärtigen Hibiki 17

Über einen Whisky, der vor 18 Monaten eingestellt wurde und noch immer erhältlich ist

Wir erinnern uns, und auch wir berichteten: Im Mai 2018 berichtete Forbes über geplante Änderungen im Portfolio des japanischen Blends Hibiki. Neben dem Hibiki Japanese Harmony (der 2015 den Hibiki 12 ersetzte) und dem im Duty Free erhältlichen Hibiki Japanese Harmony Masters Select sollten noch der Hibiki 21yo und Hibiki 30yo in der Range der zu Suntory gehörenden Marke bleiben. Und für den Hibiki 17 wurde die Einstellung zum September 2018 angekündigt.

Sehr bedauerlich fand dies das Team von Wine-Searcher. Eigentlich betreiben sie eine Suchmaschine für Weine. Doch der Whisky-Blend Hibiki 17 fiel ihnen aufgrund der häufigen internationalen Auszeichnungen mehrfach positiv auf. Und eine Verköstigung im eignen Büro zeigte dem Team, dass nicht zu unrecht die ganzen Medaillen verliehen wurden. Man entschloss sich, die Preisentwicklung des bald raren japanischen Whisky für die nächsten drei Jahre im Auge zu behalten. Als Suchmaschine für Weine kennt sich Wine-Searcher bestens mit Preisbewertungen und -entwicklungen aus, alle notwendigen Werkzeuge waren vorhanden.

Der Hibiki 17 performte, wie im Investments-Bereich man zu sagen pflegt, wie erwartet. Starke Preisanstiege waren die Folge, die exakten Zahlen können Sie im Artikel der Wine-Searcher nachlesen. Doch die ganze Sache hat, 18 Monate nach Ankündigung der Einstellung, einen kleinen und äußerst entscheidenden Haken: In ihren Such-Masken tauchten immer mehr Angebote für den Hibiki 17 auf. Seine für September 2018 angekündigte Einstellung wurde scheinbar nicht vollzogen. Die 17 Jahre Abfüllung ist zum Beispiel nach wie vor Teil des Portfolios von Hibiki auf der deutschsprachigen BeamSuntory-Website.

Für Don Kavanagh vom Wine-Searcher stellt in seinem Artikel unterschiedliche Möglichkeiten dar, was mit dem Hibiki 17 alles passiert sein könnte. Und auch bei Suntory fragten die Wine-Searcher der Einfachheit halber nach, ob der Hibiki 17 vielleicht garnicht ausgemustert wurde – und erhielten allerdings leider keine Antwort.

Unsere Partner

Whiskybotschaft Button
Kaspar Button
Bruichladdich 125×125
Partnerbutton Frank Bauer
Button Kirsch Whisky
St. Kilian Partnerbutton
GaG Partnerbutton
JJCorryIW Button
Whiskyhaus Button
Mackmyra Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Fasskaufprogramm bei der Holyrood Distillery in Edinburgh mit vielen Möglichkeiten zur Individualisierung

Bei diesem Programm kann man von Anfang viele Faktoren für das eigene Fass und den eigenen Whisky mitbestimmen...

Exklusiv für China: Bowmore 37yo Fenghuang Edition

Für uns hier wohl schwer zu erlangen...

Whiskystats: Zweitmarktpreise für Whisky im Juli auf Allzeithoch

Die Nase ganz vorne haben Rosebank und Port Ellen - der Preisanstieg geht aber quer durch alle Segmente

PR: Kamiki Original Whisky gewinnt zwei Silbermedaillen

Der in Fässern aus Zedernholz gefinishte japanische Whisky hat damit insgesamt schon neun Auszeichnungen errungen

PR: Brown-Forman Deutschland veröffentlicht Ultra Premium Whiskey Woodford Reserve Baccarat Edition

Der Bourbon wurde in XO Cognac Fässen gefinisht und ist ab Mitte August auch in Deutschland erhältlich

Serge verkostet: Tomintoul im Doppelpack – oder auch nicht

Ein Portweinfass gegen ein Sherryfass - beides Vollreifungen, keine Finishes

PR: Teeling als Top Irish Whiskey bei International Wine & Spirits Competition (IWSC) in London ausgezeichnet

Wieder kann sich Teeling über zwei Goldmedaillen beim prestigeträchtigen Wettbewerb freuen

Serge verkostet: Tullibardine und Edradour

Ein Doppelschlag heute - Original vs. Unabhängig

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
WhiskyauctionCharity
X