Sonntag, 26. Januar 2020, 01:34:52

Wine-Searcher: Das Geheimnis des allgegenwärtigen Hibiki 17

Über einen Whisky, der vor 18 Monaten eingestellt wurde und noch immer erhältlich ist

Glenallachie for whic

Wir erinnern uns, und auch wir berichteten: Im Mai 2018 berichtete Forbes über geplante Änderungen im Portfolio des japanischen Blends Hibiki. Neben dem Hibiki Japanese Harmony (der 2015 den Hibiki 12 ersetzte) und dem im Duty Free erhältlichen Hibiki Japanese Harmony Masters Select sollten noch der Hibiki 21yo und Hibiki 30yo in der Range der zu Suntory gehörenden Marke bleiben. Und für den Hibiki 17 wurde die Einstellung zum September 2018 angekündigt.

Sehr bedauerlich fand dies das Team von Wine-Searcher. Eigentlich betreiben sie eine Suchmaschine für Weine. Doch der Whisky-Blend Hibiki 17 fiel ihnen aufgrund der häufigen internationalen Auszeichnungen mehrfach positiv auf. Und eine Verköstigung im eignen Büro zeigte dem Team, dass nicht zu unrecht die ganzen Medaillen verliehen wurden. Man entschloss sich, die Preisentwicklung des bald raren japanischen Whisky für die nächsten drei Jahre im Auge zu behalten. Als Suchmaschine für Weine kennt sich Wine-Searcher bestens mit Preisbewertungen und -entwicklungen aus, alle notwendigen Werkzeuge waren vorhanden.

Der Hibiki 17 performte, wie im Investments-Bereich man zu sagen pflegt, wie erwartet. Starke Preisanstiege waren die Folge, die exakten Zahlen können Sie im Artikel der Wine-Searcher nachlesen. Doch die ganze Sache hat, 18 Monate nach Ankündigung der Einstellung, einen kleinen und äußerst entscheidenden Haken: In ihren Such-Masken tauchten immer mehr Angebote für den Hibiki 17 auf. Seine für September 2018 angekündigte Einstellung wurde scheinbar nicht vollzogen. Die 17 Jahre Abfüllung ist zum Beispiel nach wie vor Teil des Portfolios von Hibiki auf der deutschsprachigen BeamSuntory-Website.

Für Don Kavanagh vom Wine-Searcher stellt in seinem Artikel unterschiedliche Möglichkeiten dar, was mit dem Hibiki 17 alles passiert sein könnte. Und auch bei Suntory fragten die Wine-Searcher der Einfachheit halber nach, ob der Hibiki 17 vielleicht garnicht ausgemustert wurde – und erhielten allerdings leider keine Antwort.

Unsere Partner

Button Kirsch Whisky
Whiskyhaus Button
JJCorryIW Button
Bruichladdich 125×125
Partnerbutton Frank Bauer
Mackmyra Partnerbutton
Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Whiskybotschaft Button

Werbung

- Advertisement -
WF RR 2020

Neueste Artikel

Neu: Craigellachie Exceptional Cask 39yo

Um diese Abfüllung kaufen zu können, sollten Sie den Flughafen London Heathrow besuchen. Und sie können mit dem Kauf einen Luxus-Schottlandurlaub gewinnen.

Fremde Federn (81): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Die neuesten Beiträge aus den Federn der deutschsprachigen Whiskyblogge

Whiskyfun: Angus verkostet 4x Laphroaig aus 1993

Mit diesem Tasting versucht Angus eine Vermutung zu untermauern, die mit einem besonderen Jahrgang bei Bowmore zu tun hat

Bauantrag für Moffat Distillery mit positiver Empfehlung der Behörden

Das ist noch nicht die Genehmigung an sich, aber die Behörden scheinen keine Hindernisse für deren Erteilung zu sehen.

Neu von Berry Bros. & Rudd: Ronnie’s Reserve – sieben Abfüllungen (1968-1995) aus der Speyside

Die insgesamt sieben Abfüllungen können ab morgen in London oder über den Onlineshop bezogen werden - Link im Artikel

Neu: Midleton Very Rare Dair Ghaelach Knockrath Forest

Eine Veröffentlichung in Deutschland ist nicht explizit erwähnt - in Irland wird er um rund € 310 zu haben sein

PR: Chinese New Year mit Top-Bartender Jerry Guo aus Peking im „The Birdyard“ (mit Rezepten)

Bartender Jerry Guo mixt seine Chivas Regal Festtagsdrinks für die WienerInnen

WA: Wie das Klima den Whisky verändert – und sechs Abfüllungen, die das zeigen

Whisky ist ein verfeinertes Naturprodukt - und so haben Faktoren aus der Natur wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit großen Einfluss auf den Geschmack

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250
X