Dienstag, 28. Januar 2020, 02:12:19

Wir verkosten: Best Dram Invergordon 25 Jahre

Glenallachie for whic

Für die Beiden war es nur eine reine Frage der Zeit, bis sich Mike Müller, Geschäftsführer der „Brick House Saxobar“ in Remscheid, und Michel Reick, (Mit-)Eigentümer der Bar und des Online-Shops „Whisky Dungeon“ im westfälischen Münster, über den Weg laufen. Es entwickelte sich eine Freundschaft und der Start eines gemeinsamen Projekts war nur der logische Schritt. Unter dem Label „Best Dram“ präsentieren sie seit März 2014 ausgesuchte Whisk(e)ys verschiedener Brennereien.
Von ihren aktuellen Abfüllungen stellten sie uns dieses Sample zur Verfügung, das von unserem Redakteur Dirk Piesczek verkostet wurde.

best-dram_invergordonBest Dram
Invergordon
25 Jahre
Single Grain Whisky
53,1 % Vol., Bourbon Cask
ohne Kühlfilterung und Farbstoff
Invergordon ist die einzige Grain Destillerie in den Highlands. Sie wurde 1959 gegründet und verfügt über ein Produktionsvolumen von 35 Millionen Litern Alkohol im Jahr. Wie bei Grain Brennerei üblich, dient auch hier die Produktion fast ausschließlich der Herstellung von Blends. Single Grain Whisky der Invergordon Destillerie ist schon eine kleine Rarität: Es gibt nur 5 Brennereiabfüllungen, die ca. 100 weiteren Abfüllungen des Invergordon Single Grain Whiskys kommen von unabhängigen Abfüllern. Und eine davon schenken wir uns heute ein.

Nase: Dieser Single Grain verlangt nach etwas Zuneigung. Handwarm – und nachdem man mehrere tiefe Atemzüge eingezogen hat – präsentiert er sich leicht, dezent, zurückhaltend, leise. Eine leichte Kokos-Note, mehr würzig als süß, entwickelt sich zu einer grasigen Getreidigkeit. Alles ohne Druck, mit einer gewissen Beiläufigkeit. Nach der Zugabe von Wasser erscheint zu Beginn eine kleine leichte Süße, nicht nach Frucht oder Honig, einfach süß wie Zucker. Danach findet man eine leichte Holzigkeit mit einem sehr kleinen Anflug einer verhaltenen Erdigkeit, so wie bei Pilzen. Aber immer noch dezent, zurückhaltend.

Gaumen: Mit einer sehr schönen öligen Textur präsentiert sich der Invergordon sehr unauffällig, aber mit einem guten Gefühl am Gaumen, ein klein wenig reizvoll trocken. Mit Wasser wird er präsenter, ohne deutlich zu werden, ist noch immer ölig und wird dabei ähnlich dezent süß wie bei der Nase.

Finish: Angenehm, wohltuend und sehr lang, hier ist die grasige Getreidigkeit würziger und deutlicher als in der Nase. Mit Wasser verliert er.

Alles in allem: Single Grains benötigen ein gewisses Alter, um ihr Potential zeigen zu können. Dieses bringt der Invergordon auf jeden Fall mit. Mehr Präsenz am Gaumen hätte zu einem Sehr Gut geführt, so bleibt ein Gut.

 


Über unser Ratingsystem:

Wir vergeben 0-5 Sterne in drei Kategorien: Nase, Gaumen, Finish

Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittelwert dieser drei Kategorien. Unsere Skala geht von 0-5 Sternen und ist nicht mit dem Wertungssystem xx/100 vergleichbar. Sie kann so interpretiert werden:

0-1 Stern: Furchtbar. Nur äußerlich anwenden.

1-2 Sterne: Enttäuschend. Aber vielleicht kann man damit die Gäste zum Gehen bringen.

2-3 Sterne: Geht so. Kann man trinken. Muss aber nicht.

3-4 Sterne: Gut. Macht man gerne immer wieder mal auf.

4-5 Sterne: Sehr gut. Daumen hoch. Ab 4.5 Sternen: Spitzenklasse. Vor diesem Whisky verbeugt man sich.

Wichtig: Wir haben Geschmack. Unseren. Nicht Ihren. Unsere Verkostungsnotizen sind kein richterliches Urteil. Darum haben wir bei unseren  Reviews auch die Möglichkeit vorgesehen, dass unsere Leser selbst werten können. Machen Sie Gebrauch davon, falls Sie den Whisky schon probiert haben!

Unsere Partner

Button Kirsch Whisky
Bruichladdich 125×125
Kaspar Button
Partnerbutton Frank Bauer
Whiskyhaus Button
Whiskybotschaft Button
St. Kilian Partnerbutton
JJCorryIW Button
GaG Partnerbutton
Mackmyra Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
WF RR 2020

Neueste Artikel

PR: Big Peat beendet Vintage-Trilogie mit neuem Big Peat 27yo

Die letzte Ausgabe der Black Edition ist veröffentlicht - Tasting Notes in der Presseaussendung

The Spirits Business: Angst vor neuem Coronavirus könnte Umsätze im Travel Retail gefährden

Die medzinische Notlage in China könnte auch wirtschaftliche Auswirkungen haben - so wie damals die SARS-Krise 2003

InsideHook: Interview mit Dr. Bill Lumsden (Glenmorangie, Ardbeg)

Zehn Fragen mit recht ausführlichen Antworten zeichnen ein lebendiges Bild des Director of Distilling, Whisky Creation & Whisky Stocks

The Inverness Courier: Wie vegan ist Whisky?

Eine einfache Frage, die eine nicht ganz so einfache Antwort hat

Serge verkostet: Geheimnisvolle Singles und reine Gemischte

Eine erzwungene Blindverkostung beschäftigt heute Serge Valentin - mit recht ansehnlichen Wertungen

Noch diese Woche: Gewinnen Sie die Stauning Rye Marsala Finish und Rye Moscatel Finish Single Casks!

Von Kirsch Import: Zwei exklusive Einzelfassabfüllungen aus der innovativen dänischen Stauning Distillery für Sie!

Neue Deutsche Whiskyvideos und Podcasts der Woche (164)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Video: Scotland Whisky Trail – La Filmerie

Ein sehr kurzes, aber sehr intensives audioviduelles Vergnügen

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019
X