Sonntag, 25. September 2022, 16:32:31

Zwei neue Whiskeys kommen nach Deutschland

Evan Williams Kentucky Straight Bourbon Whiskey und Rittenhouse Straight Rye Whisky von Heaven Hill Distilleries, Amerikas größten unabhängigen von der Inhaberfamilie geführten Spirituosenhersteller, werden auf dem deutschen Markt durch Borco-Marken-Import neu eingeführt, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Evan Williams Kentucky Straight Bourbon Whiskey

ewb

Evan Williams ist der zweitmeist verkaufte Kentucky Straight Bourbon Whiskey in den USA und weltweit. Er wurde nach Evan Williams benannt, der 1783 Kentuckys erste Destillerie am Ufer des Ohio Rivers eröffnete. Als Rohstoff für die Destillation nutze er seinen selbst angebauten Mais und klares Quellwasser, das durch die Kalksteinschichten Kentuckys gefiltert wird. So wie einst Evan Williams jeden Schritt des Produktions- und Reifeprozesses überwachte, sorgen noch heute die Master Distiller Parker und Craig Beam für Qualität und authentische Herstellung. Evan Williams Kentucky Straight Bourbon Whiskey ist ein traditionell hergestellter, weicher Bourbon, der mit 43% vol. abgefüllt wird. Seine lange Lagerung verleiht ihm einen vollen, runden Geschmack mit intensiven Noten von braunem Zucker und Vanille.

Borco führt ab sofort die Abfüllungen Evan Williams Kentucky Straight Bourbon Whiskey 43% vol. („Evan Williams Black“) zum Preis von ca. 17 €, Evan Williams Kentucky Straight Bourbon Whiskey 50% vol. Bottled-in-Bond zum Preis von ca. 23 € sowie die Einzelfassabfüllung Evan Williams Kentucky Straight Bourbon Whiskey Single Barrel Vintage 2003 zum Preis von ca. 35 € auf dem deutschen Markt ein.

Rittenhouse Straight Rye Whisky Bottled in Bond

rst

Rye Whisk(e)y muss laut Gesetzt aus mindestens 51 % Roggen hergestellt werden und kann zweifelsohne als der ursprüngliche „American Whisk(e)y Stil“ bezeichnet werden. Durch die Auswirkungen der Prohibition verlor Rye zwischenzeitlich an Popularität. Heaven Hill ist eine von nur drei Destillerien die dennoch fortwährend an dieser traditionsreichen Whisk(e)y-Herstellung festhielten. Heute erfreut sich Rye Whisk(e)y wieder einer stark wachsenden Nachfrage, angetrieben insbesondere durch die weltweite Bar- und Mixologyszene, und das Revival klassischer Rezepturen und Drinks von hoher Qualität, die oftmals aus der Zeit vor der amerikanischen Prohibition stammen. Rittenhouse Straight Rye Whisky ist einzigartig und wird seit 1934 in der Tradition der klassischen Pennsylvania Rye Whisk(e)ys hergestellt. Er reift über vier Jahre in den Lagerhäusern von Heaven Hill in Kentucky, ist „Bottled-in-Bond“ und wird entsprechend bei 50% vol. abgefüllt. Rittenhouse Straight Rye Whisky wird für ca. 29 € erhältlich sein.

„Bottled-in-Bond“ ist ein alter Begriff, der 1897 vom amerikanischen Kongress festgelegt worden ist. Der Whisk(e)y muss unter anderem bei 50 % vol. (= 100 Proof) abgefüllt werden, mindestens vier Jahre in Zolllagern unter staatlicher Aufsicht reifen, aus nur einer Destillations-Saison stammen und von nur einem einzigen Master Distiller hergestellt werden. „Bottled-in-Bond“ Whisk(e)ys unterlagen dadurch schon Ende des 19. Jh. außergewöhnlich strengen Qualitätsregeln.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X