Bowmore 12yo
 

Einen höchst interessanten Fund hat einer unserer Leser gemacht: Auf der Site planningapps.pkc.gov.uk für die Perth & Kinross Council hat er Pläne aus dem Juli 2014 für einen Aus- oder Umbau der Destillerie Edradour entdeckt. Sie gilt bislang als kleinste Destillerie Schottlands, arbeitet aber unseres Wissens nach momentan absolut an den Kapazitätsgrenzen.

Die Destillerie Edradour. Foto von Frank Gauert, alle Recht vorbehalten.
Die Destillerie Edradour. Foto von Frank Gauert, alle Rechte vorbehalten.

Konkret scheint es dabei um neue Lagerhäuser und einen darin befindlichen Teil, der mit „new distillery“ benannt ist, zu gehen. Die im Besitz des unabhängigen Abfüllers Signatory befindliche Destillerie wird entweder auf die andere Seite des Edradour Burn verlegt oder dorthin erweitert.

Auch zwei Antworten auf die Planning Application sind bei den Dokumenten aufzufinden: Historic Scotland hat gegen das Vorhaben keine grundsätzlichen Bedenken. Die SEPA, die Scottish Environment Protection Agency, hat allerdings gegen die Application aus Naturschutzgründen Einspruch erhoben. Im  Oktober wurde der vorliegende Antrag daher zurückgezogen (nachzulesen im Protokoll der Gemeinderatssitzung am 8. Oktober hier), ein neuer, abgeänderter Antrag wird jedoch erwartet. Damit ist nun ungewiß, wie es mit dem Aus- oder Umbau von Edradour weitergeht. Die Absicht ist da, nun müssen sich die Parteien finden. Jedenfalls hat Andrew Symington, der Chef der Signatory Vintage Scotch Whisky Co. Ltd. und Eigentümer von Edradour, bereits vor einiger Zeit die Steine und Dachziegel der verfallenden Ballechin Distillery aufgekauft und möchte sie im Neubau verwenden.

Hier ein Plan der zunächst vorgeschlagenen Umbauarbeiten (zum Vergrößern anklicken) – mehr unter dem oben angeführten Link.

edradourneu