Donnerstag, 24. Juni 2021, 08:28:23

3 limitierte JACK DANIEL’S Tennessee Rye Geschenkboxen – wer hat gewonnen?

Der Rye aus dem Hause Jack Daniel's war heißbegehrt, und die Glücksfee hat entschieden...

Punkt Mitternacht haben wir die Annahme unseres Gewinnspiels um die drei attraktiven Geschenkboxen des JACK DANIEL’S Tennessee Rye geschlossen – und aus den Teilnehmern die drei Sieger gezogen.

Dass Rye-Whisky in den verschiedensten Whiskyregionen eine Renaissance erlebt – nicht nur in den USA, wo Rye-Whiskey längst zur Standardausstattung von Whiskyfreunden gehört, haben wir auch an der Zahl der Teilnehmer bemerkt – unsere Glücksfee in Form eines Zufallszahlengenerators musste ganz tief in den Glückstopf greifen.

Hier zunächst einmal ein paar Infos von Jack Daniel’s über unseren Preis – bevor wir Ihnen verraten, wer diesmal gewonnen hat:

Der JACK DANIEL’S Tennessee Rye in der Geschenkbox

Erstmals gibt es in der über 150jährigen Geschichte der JACK DANIEL DISTILLERY in Lynchburg, Tennessee, eine neue weitere Getreiderezeptur. Mit JACK DANIEL’S TENNESSEE RYE bekommt der weltweit erfolgreiche JACK DANIEL’S Old No. 7 eine aufregende Version auf Roggenbasis an die Seite.

Seit 1866 wird JACK DANIEL’S Tropfen für Tropfen mit der gleichen Getreiderezeptur und im gleichen Verfahren in der JACK DANIEL DISTILLERY in Lynchburg hergestellt. Für den neuen Whiskey auf Roggenbasis gibt es nun erstmals eine neue Getreiderezeptur. Statt der bisherigen Grain Bill mit 80 Prozent Mais, 12 Prozent Gerste und 8 Prozent Roggen, aus der seit jeher alle JACK DANIEL’S Whiskeys hergestellt werden – der legendäre Old No. 7, der mildere Gentleman Jack und der anspruchsvolle Single Barrel sowie Single Barrel Barrel Strength – wird für den neuen JACK Rye 70 Prozent Roggen, 18 Prozent Mais und 12 Prozent Gerste verwendet. Der 70 Prozent Roggenanteil hebt den JACK DANIEL’S Tennessee Rye deutlich von anderen Rye Whiskeys ab, die entweder einen sehr hohen (bis 95 %) oder niedrigen Anteil (mind. 51 %) in ihrer Getreidemischung haben. Er betont den würzigen Geschmack von Roggen und lässt gleichzeitig Raum für die Komplexität gemälzter Gerste und die Süße von Mais.

Die für JACK DANIEL’S charakteristische Sanftheit erhält auch der neue JACK RYE durch die traditionelle Filterung durch Holzkohle aus Zuckerahorn, das sogenannte „Charcoal Mellowing“. Denn das Herstellungsverfahren, das den beliebten Whiskey aus Lynchburg seit jeher so einzigartig macht, lässt einen Whiskey erst zu einem Tennessee Whiskey werden.

Mit der Herstellung von JACK RYE kehrt JACK DANIEL’S zu den Wurzeln von American Whiskey zurück, die während und nach der Prohibition in Vergessenheit geraten waren. JACK RYE entspricht dem ursprünglichen amerikanischen Whiskey wie die ersten Einwanderer ihn herstellten, bevor sie Mais als Getreidebasis entdeckten. Heute wird Roggenwhiskey unter Whiskeyliebhabern und Bartendern weltweit wieder als „Neuentdeckung“ gehandelt. Er schmeckt am besten pur, on the rocks,
als klassischer Longdrink „JACK Rye & Ginger“ oder als spannende Cocktailvariante „JACK Rye & Dry“.

Beide Rezepte präsentieren wir hier für Sie zum Nachmixen:

JACK Rye & Ginger

  • 1 Teil JACK DANIEL’S Tennessee Rye
  • 3 Teile Ginger Ale
  • Limettenspalte
  • auf Eis serviert

JACK Rye & Dry

  • 1 Teil JACK DANIEL’S Tennessee Rye
  • 2 Teile Ginger Ale
  • 1 Teil Soda
  • 2 Dash DOM Benedictine
  • lange Zitronenzeste
  • auf Eis serviert

Und das sind die drei Gewinner der limitierten JACK DANIEL’S Tennessee Rye Geschenkboxen:

Martin Sichelschmidt aus 59071 Hamm
Jürgen Beinlich aus 86938 Schondorf am Ammersee
Philipp Küpperbusch aus 47441 Moers

Wir gratulieren ganz herzlich!

Und weil es uns so viel Spaß macht, gemeinsam mit unseren Partnern so schöne Preise zu verlosen und Ihnen offensichtlich ebenso viel, bei unseren Verlosungen mitzumachen, geht es gleich heute mit dem nächsten Gewinnspiel weiter.

Freuen Sie sich darauf!

Herzlichst,

Ihr Whiskyexperts-Team

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X