capture otto computer

Wie Bruichladdich berichtet, war Prof. Otto Hermelin von der Abteilung für geologische Wissenschaften an der Universität von Stockholm zu Besuch in der Destillerie, um seine Forschung über die Auswirkung von Temperatur, Feuchte und Speicherort auf die Reifung von Single Malt Whisky fortzusetzen. Er hat insgesamt 10 Sensoren installiert, die die Daten an jedem Tag und zu jeder Stunde aufzeichnen. Diese Studie ist für 10 Jahre ausgelegt und läuft jetzt seit gut 18 Monaten.

Das wissenschaftlich Interessante an seinem jetzigen Besuch ist laut Bruichladdich, dass es momentan ungewöhnlich kalt ist und die Luftfeuchtigkeit äußerst gering – und er somit wirklich außergewöhnliche Umweltbedingungen vorfindet.

In dem gesamten Studienzeitraum (10 Jahre) überwacht Prof. Otto Hermelin mit seinem Massenspektrometer an der Universität jede Änderung in der Konzentration von Substanzen wie Ester (das ist eine Stoffgruppe, die durch die Reaktion einer Säure und eines Alkohols unter Abspaltung von Wasser ensteht).  Diese Änderungen bringt er in eine Wechselbeziehung von verschiedenen Bedingungen, verschiedenen Behältern und verschiedenen Stellen im Lager von Bruichladdich.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und ihre Folgen.