Freitag, 22. Januar 2021, 10:54:33

Das regionale Wasser zum Whisky

wasserWer gerne seinen Whisky mit ein paar Tropfen Wasser trinkt, der muss sich dessen gewahr sein, dass man mit seinem heimischen Leitungswasser durchaus eine unerwünschte Geschmacksveränderung bewirken kann. Tatsächlich schmeckt ein gewässerter Whisky, auch wenn es sich nur um ein paar Tropfen handelt, je nach lokalem Wasser unterschiedlich.

Das kann man nun einfach akzeptieren und unter „man muss auch nicht päpstlicher als der Papst sein“ abhaken – oder man kann daraus eine Geschäftsidee machen, wie Graeme Lindsay, früher bei The Glenmorangie Company und Whyte and Mackay. Mit Uisge Source gib es nun Wasser aus den verschiedenen Whiskyregionen in Flaschen abgefüllt, das man „regionsgenau“ zu seinem Whisky hinzufügen kann. Tatsächlich haben früher manche Destillerien auch ihr eigenes Wasser verkauft, um Whiskytrinkern „das Original“ zur Vefügung stelen zu können.

Die 100ml – Flaschen für Islay, Speyside und Highlands gibt es in ausgesuchten Duty-Free Läden, mehr Informationen von den Erzeugern selbst auf deren Homepage.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X