Seit kurzem ist bei Whiskystats.net wieder das monatliche Update der Whiskypreise auf dem Sekundärmarkt online, und der Whiskystats Whisky Index dort hat sich nach einem Einbruch um den Jahreswechsel nicht nur wieder erholt, sondern einen Allzeit-Höchststand erreicht und hält bei 217 Punkten (Ausgangsbasis war Januar 2013 mit 100 Punkten).

Was sind die Top-Performer? Alle Regionen haben Zuwächse verbuchen können, besonders hervorgetan hat sich aber laut Whiskystats die Speyside.

Am meisten gehandelt wurden japanische Whiskys, mit dem Hibiki 21yo an der Spitze, der um die 700 Euro erzielt (nach einem Allzeithoch von 1.000 Euro im Sommer letzten Jahres). Der Whisky, der die höchste Wertsteigerung in Auktionen zeigte, war der Glenmorangie 10yo Cask Strength aus dem Jahr 1991. 2016 erzielte er bei einer Auktion 150 Euro. Jetzt, im Juli 2019, ging er um mehr als 1200 Euro an den Höchstbieter.

Mehr Daten und Grafiker finden Sie im Ursprungsartikel. Wie immer geht unser Dank an unseren Leser Jedi, der uns auf den Artikel aufmerksam machte.