Montag, 05. Dezember 2022, 10:22:51

Diageo investiert in die Oxford Artisan Distillery

Die Summe des Investments durch das zu Diageo gehörende Unternehmen Distill Ventures ist nicht bekannt

Wie Master of Malt heute berichtet, kauft sich Diageo mittels seiner Gruppe Distill Ventures in die Oxford Artisan Distillery ein. Mit welcher Summe, das ist nicht bekannt, aber Distill Ventures hat seit 2013 über 230 Millionen Dollar in Unternehmen wie Stauning, Starward oder Westward investiert.

Dave Smith, CEO der Oxford Artisan Distillery sagt dazu:

Over the last few years we have seen the industry take major steps towards addressing the climate crisis, but we have a responsibility to do more in tackling sustainable farming and grain production. With Diageo and Distill Ventures’ support, we believe we can use whisky to further a revolution in the field. We have been blown away by the team’s belief in our mission and could not be happier to be entering the next stage of our journey with them alongside.

Die Oxford Artisanal Distillery fällt so wie die oben genannten Destillerien in die Kategorie jener Brennereien, die vor allem mit innovativen Zugängen zu den Spirituosen auf sich aufmerksam gemacht haben. Diageo, das schreibt auch MoM, bekommt so Zugriff auf interessante Technologien und hochwertige Marken, die ein wenig andere Wege beschreiten. So ist bei der Oxford Artisanal Distillery der Fokus bei den Getreiden nicht so sehr auf Ertrag pro Tonne, sondern tatsächlich auf Geschmack – ähnlich wie es Mark Reynier bei Waterford in Irland umsetzt.

Und dann ist da auch noch der Fokus auf andere Getreidesorten als Gerste, der die Oxford Artisanal Distillery eine besondere Bedeutung für den Konzern geben, da er selbst stärker in diese Richtung geht. Diese Mischung macht die Brennerei laut Diageo zu einem idealen Kandidaten , in den man über Distill Ventures investieren will, um dort unter anderem die Produktion zu erhöhen.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -