Freitag, 17. September 2021, 13:26:43

Diageo will Singleton zur Nummer 1 weltweit machen

Eine sehr expansive Strategie fährt Diageo laut einem Bericht in The Spirits Business für ihre Singleton-Marke: David Gates, seines Zeichens Head of Premium Core Spirits bei Diageo, möchte das Produkt zum meistverkauften Single Malt weltweit machen. Damit treten sie in den Ring zum Kampf gegen The Glenlivet, der den Titel des meistverkauften Single Malts erst vor kurzem von Glenfiddich übernommen hat. Aber nicht nur.

Die Strategie ist nämlich ausgesprochen ambitioniert, denn Diageo hat keinen Single Malt unter den Top Drei (Platz drei gehört Macallan). Jedoch ist man zuversichtlich, den Markt mit The Singleton erobern zu können. Und so soll das gehen:

The Singleton wird bei Diageo der Einsteiger-Malt werden und soll vor allem Menge bringen. Dazu wird die Marke in allen internationalen Märkten präsent sein. Bislang war es so, dass der Singleton of Glen Ord nur in Asien verkauft wurde, der Singleton of Duffton in Europa und der Singleton of Glendullan in den USA. Neu ist, dass alle drei Singletons in allen Märkten vorhanden sein sollen – das soll den Angriff in Sachen Volumen starten.

Talisker, Oban, Lagavulin, Cardhu und Dalwhinnie sind die „Discovery Malts“, Mortlach und die Special Releases werden als Prestige Malts geführt. Mit dieser Aufstellung sollen die Märkte bearbeitet werden.

Insgesamt besitzt Diageo nun 28 Malt-Destillerien. Die Ausbaupläne sind allerdings noch immer auf Eis gelegt, nachdem der Absatz im letzten Jahr um 9% geschrumpft ist. Man zeigt sich aber zuversichtlich, kurz-, mittel- und langfristig zu wachsen. Ob das so gelingt, wird die Zukunft weisen.

singletons

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X