Donnerstag, 28. Januar 2021, 06:31:20

Export von alkoholischen Getränken aus Irland steigt um 8%

55% der Steigerung kommt von der Kategorie Whiskey, die damit der Motor des Wachstums ist

2019 war ein gutes Jahr für die irische Getränkeindustrie: Der Wert der Exporte alkoholischer Getränke belief sich auf 1.45 Milliarden Euro, das ist eine Steigerung um 8%. Ca. 55% der Steigerung ist das Resultat blendender Verkaufszahlen von irischem Whiskey, der nun schon ungefähr die Hälfte des Werts der Kategorie ausmacht. Insgesamt hat sich der Exportwert irischen Whiskeys in den letzten zehn Jahren um 370% erhöht.

Hauptmarkt für irischen Alkohol sind nach wie vor die USA, und auch hier ist es der irische Whiskey der im Zentrum steht. Die USA erhalten 40% aller Exporte alkoholischer Getränke. Allerdings kann der Handelsstreit zwischen den USA und Europa hier eine bedeutende Bremse werden, warnt man seitens der Iren.

Board Bia, das Panel für irische Lebensmittel, gibt einen generell positiven Ausblick auf die Zukunft, warnt aber vor den Gefahren von Handelsschranken:

The development of new distilleries and whiskey offering in Ireland speaks to the general positivity in the sector, which can reasonably be said to have been transformed in the space of a decade. However, the dependence for much of this growth on the US market brings its own risks, particularly in light of the potential for the sector to be inadvertently caught up in global trade disputes.

Mit Sorge sieht man in Irland auch den Brexit, der – auch wenn das Vereinigte Königreich nicht zu den Hauptabnehmern alkoholischer Getränke aus Irland zählt. Aber gerade 2019 war das Wachstum dort ebenfalls stark, und man fürchtet, dass durch das Ausscheiden der Briten aus dem gemeinsamen Handelsraum hier unnötige Hürden aufgebaut werden.

Unser Titelbild zeigt das Galley Head Lighthouse in West Cork, Irland

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X