Wer in diesen Tagen einen whiskeybezogenen Urlaub in Irland macht, der kann aktuell unter 13 Besucherzentren von Destillerien aussuchen, um mehr über den jeweiligen Whiskey zu erfahren. 923.000 Menschen haben das im Vorjahr gemacht, und laut einem Bericht in der Irish Times wird die Anzahl der Besucher in diesem Jahr die Marke von einer Million wohl überschreiten.

Grund dafür sind nicht nur die Unsicherheiten rund um den Brexit, die unter Umständen einen Besuch in Schottland doch erschweren könnten, und es ist nicht nur der ungebrochene Boom bei irischem Whiskey (+10% im letzten Jahr), auch die geplanten Eröffnungen von acht neuen Besucherzentren sind an diesen rosigen Aussichten für die Whiskey- und Tourismusindustrie beteiligt.

In Dublin selbst zum Beispiel soll die Roe & Coe Distillery in Betrieb gehen, in Enniskerry die Powerscourt Distillery oder die Shed Distillery in Drumshambo, um nur einige zu nennen. Insgesamt sind laut Angaben der Irish Whiskey Association noch 25 neue Brennereien in der Pipeline.

Die Besucher der irischen Destillerien kommen übrigens zu 88 Prozent aus dem Ausland, mit 40% Amerikanern als größte Besuchergruppe.

Auch wir waren unlängst in Dublin und haben dort zwei Brennereien besucht, die Teeling Distillery und die Pearse Lyons Distillery. Ausführliche Bildberichte finden Sie hinter den beiden Links.

Die Pearse Lyons Distillery in Dublin. Bild © Whiskeyexperts
Teeling Distillery im Herbst 2018. Bild © Whiskyexperts