Freitag, 24. Januar 2020, 06:19:55

Neu: Buffalo Trace Antique Collection 2018 angekündigt

Alle Jahre wieder - ein Fest für Freunde amerikanischen Whiskeys

Glenallachie for whic

Nein, die Flaschen schaffen es nie offiziell nach Europa. Nein, halbwegs gute Beziehungen in die USA nutzen da wenig. Ja, man muss schon mehr als Glück haben, eine Flasche davon zu ergattern. Und ja: Wir berichten dennoch jedes Jahr über die neueste Ausgabe der Buffalo Trace Antique Collection – weil es so etwas für amerikanischen Whiskey ist wie die Special Releases von Diageo für Scotch.

Buffalo Trace hat also die neue Antique Collection angekündigt, die in ein paar Wochen ausgeliefert wird. Und wie jedes Jahr besteht sie aus George T. Stagg Bourbon, William Larue Weller Bourbon, Eagle Rare 17yo Bourbon, Thomas H. Handy Sazerac Rye und Sazerac 18yo. Die Stärken haben sich etwas verändert, ebenfalls wie jedes Jahr, allerdings kommt der Eagle Rare 17 diesmal signifikant stärker in die Flasche (50.5%) als zuvor (45%).

Das sind die Details zu allen Bottlings, sowie ein Link zu den Fact Sheets, die mit den Flaschen ausgeliefert werden:

George T. Stagg

  • 15yo
  • 62.45% ABV
  • $99
  • 284 Fässer
  • Destilliert im Frühjahr 2003, gereift in den Warehouses C, H, I, K, P und Q.

Factsheet (PDF)

William Larue Weller

  • 12yo
  • 62.85% ABV
  • $99
  • 149 Fässer
  • Destilliert im Winter 2006, gereift in den Warehouses C, I, K, L, M und Q.

Factsheet (PDF)

Eagle Rare 17 year old

  • 17yo
  • 50.5% ABV
  • $99
  • 45 Fässer
  • Destilliert im Frühjahr 2000, gereift im ersten, zweiten und fünften Stock des Warehouses C.

Factsheet (PDF)

Thomas H. Handy Sazerac 

  • Rye
  • 6yo
  • 64.4% ABV
  • $99
  • 73 Fässer
  • Destilliert im Frühjahr 2012, gereift in den Warehouses I und L.

Factsheet (PDF)

Sazerac 18 year old

  • Rye
  • 18yo
  • 45% ABV
  • $99
  • 24 Fässer
  • Destilliert im Frühjahr 1998, gereift in der 2. Etage des Warehouses K.

Factsheet (PDF)

Vielleicht noch ein Wort zu den Preisen: An die empfohlenen Richtpreise hält sich eigentlich kein Händler, man kann wie jedes Jahr mit deutlich höheren Ausgabepreisen rechnen – und am Sekundärmarkt werden die Bottlings auch nicht günstiger werden, um es einmal vorsichtig auszudrücken…

Unsere Partner

JJCorryIW Button
Partnerbutton Frank Bauer
Button Kirsch Whisky
GaG Partnerbutton
Kaspar Button
Whiskybotschaft Button
Bruichladdich 125×125
St. Kilian Partnerbutton
Mackmyra Partnerbutton
Whiskyhaus Button

Werbung

- Advertisement -
WF RR 2020

Neueste Artikel

The Daily Beast: Amerikas erste Bourbon-Familie: Die Familie Beam

Mitglieder der Beam-Familie haben in Dutzenden verschiedener Brennereien gearbeitet und prägten den amerikanische Whiskey

Coolhunting: Die neuen The Royal Salute, vorgestellt in Indien

Inklusive eines Interviews mit Global Ambassador Malcolm Borwick und Whisky Consultant Barnabé Fillion

Falstaff: Whisky aus den Swiss Highlands

Ein kurzer Blick in die noch recht junge Szene der Schweizer Whisky-Brenner

Wemyss Malts präsentiert Black Gold – Bowmore 1989 Single Cask

Das Familien geführte Spirituosenunternehmen Wemyss Malts feiert seinen 15. Geburtstag und beginnt die Feierlichkeiten dieses Jubiläums mit einer ganz besonderen Bottling. Wemyss...

Serge verkostet: Weitere acht Abfüllungen aus Caol Ila

Wieder lauter Unabhängige, und wieder alle gut bis ausgezeichnet...

The Whisky Exchange realsiert in London seine dritte Filiale

Die Eröffnung der Zweigstelle in der Nähe des Borough Markets ist Ende des Monats

Namensstreit um "Loch Ness" als Handelsmarke geht in nächste Runde

Loch Ness Spirits starten Cowdfunding, um Prozesskosten der Berufung durch Duncan Taylor Whisky zu finanzieren - Duncan Taylor veröffentlicht Statement

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250
X