Sonntag, 28. Februar 2021, 16:21:23

Port of Leith Distillery in Edinburgh beginnt mit Bau der vertikalen Brennerei

Drei Jahre nach Einreichung der Baugenehmigung geht es endlich los - die Fertigstellung ist für 2022 geplant

„Good things come to those who wait“, in etwa: „Für gute Dinge braucht man Geduld“, dieser ehemalige Slogan für Guinness-Bier könnte auch für die Port of Leith Disillery Verwendung finden, denn die Baugenehmigung für diese im Stil der Mackmyra-Brennerei vertikal angeordneten Destillerie wurde bereits im September 2017 eingereicht.

Jetzt aber, berichtet Edinburgh News, fällt tatsächlich der Startschuss für die Brennerei am Hafen der schottischen Hauptstadt, die in einem 40 Meter hohen Turm errichtet wird. Patrick Fletcher und Ian Stirling, die das Projekt gemeinsam ersannen und planten, werden auf der mit zwei Pot Stills bestückten Brennerei auch ein zweistöckiges Dachcafe errichten, das großartige Ausblicke bieten soll und damit zu einer besonderen Attraktion avancieren könnte.

Die Bauweise der Port of Leith Brennerei hat zwei Gründe: Erstens kann man durch die vertikale Anordnung der Elemente die Schwerkraft nutzen und damit im Prozess Energie sparen, und zweitens ist das Grundstück, das man für die Destillerie erwerben konnte, nicht groß genug, um eine herkömmliche Bauweise zu verwenden.

30 Arbeitsplätze werden während des Baus geschaffen, 50 sollen es dann nach der Fertigstellung im Jahr 2022 sein.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X