Samstag, 23. Januar 2021, 02:44:54

PR: Neu von Alba Import – Hyde No. 9 und Re-Launch von Hepburn’s Choice mit zehn neuen Abfüllungen

Neues aus Irland und den schottischen Whiskyregionen

Interessantes gibt es vom deutschen Importeur und Distributor Alba Import zu vermelden: Dort bringt man den neuen Hyde No. 9 aus Irland, ein Single Malt Whiskey mit Tawny Port Finish, nach Deutschland, und gleich zehn neue Abfüllungen von Hepburn’s Choice aus dem Haus Hunter Laing aus Glasgow – alle in neuem Gewand.

Mehr zu den beiden Neuheiten hier von Alba Import:


Neu: Hyde Irish Whiskey No. 9 „Iberian Cask“

Pünktlich zur Whisk(e)y-Saison präsentieren Alan und Conor Hyde aus Cork im Süden Irlands mit Hyde No. 9 ihre neueste Qualität – und was für eine!

Es handelt sich um einen achtjährigen dreifach destillierten Irish Single Malt, der eine Schlussreifung in allerbesten Tawny Port-Fässern erhielt.

Conor Hyde hat diese Fässer persönlich bei einer kleinen familiengeführten Port Wine Quinta aus dem Douro Valley im nördlichen Portugal ausgesucht – getreu dem Hyde-Motto „It’s all about the wood“! Ein Genuss für Liebhaber von fruchtigen Port Cask Finishings.

HYDE No. 9   “Iberian Cask“

Tasting Notes:

Nose: Dried dark fruits with hints of cinnamon, nutmeg and blackberry for a grape-meets-raisin nose that defines Tawny Port

Taste: Notes of green apple, honey, citrus, spice, dried fruit, black pepper and hazelnut with a vanilla-like buttery finish that lingers on the palate

Finish: Medium to long, with a grapey, malty, spicy lingering finish

Die Auflage des ersten Batches beträgt wie üblich bei Hyde 5000 einzeln durchnummerierte Flaschen, in 43% abgefüllt, aber dennoch ohne Kühlfiltrierung.

„Hepburn’s Choice“ von Hunter Laing mit zehn neuen Abfüllungen und neuer Aufmachung

Der Auftritt der Hepburn’s Choice-Abfüllungen wurde von Hunter Laing komplett überarbeitet – neue Flasche, neues Label-Design, neue Verpackung – moderner, prägnanter, informativer.

Das Label ist jetzt mit einem wahrlich auffälligen Farbcode versehen, der auf den ersten Blick erkennen lässt, aus welcher Region der Single Malt stammt. Ebenso deutlich und unübersehbar ist auch die Altersangabe.

Stewart Laing, Managing Director von Hunter Laing, zum neuen Markenauftritt:

“We’re extremely proud of the new design. We aimed to produce a refreshing, vibrant look and feel that would catch the eye of whisky fans worldwide, with a nod to our family heritage.”

Scott Laing, Stewart‘s Sohn und Business Development Director,ergänzt:

“The new look of Hepburn’s Choice is colourful, eye-catching and exciting, which we know will create intrigue with loyal fans of the range and whisky enthusiasts around the world.“

Zum Re-Launch in Deutschland können wir Ihnen zehn neue Abfüllungen anbieten, darunter spannende Finishings – und nach wie vor zu sehr attraktiven Preisen. Abgefüllt wie in der Serie Hepburn’s Choice üblich in 46% Trinkstärke und natürlich unchill-filtered und ohne Farbstoff.

Dabei entstammen fünf Malts der Speyside. Ein zehnjähriger üppiger BENRIACH aus dem Sherry Butt überzeugt mit Kakaonoten, Feige und viel Nuss.

Neun Jahre reifte der BENRINNES, abschließend in einem Bordeaux Rotwein-Fass. Er ist beerig-schokoladig, wie ein Stachelbeer-Baiserkuchen.

Ein 2008’er CRAIGELLACHIE, der ebenso ein Wein-Finish erhielt, tritt kräftig fruchtig-nussig an mit Erdbeere, Mandeln, Nougatcreme mit einem würzigen Abgang.

Zehn Jahre in einem üppigen Bourbon-Barrel verbrachte hingegen der MILTONDUFF und so ist er mundfüllend mit reichlich Kleehonig,  Orange und cremigen Vanillenoten.

Das Speyside-Quintett komplettiert ein schwerer MORTLACH, auch er mit einer Schlussreifung in einem Rotwein-Fass10 Jahre alt präsentiert er sich fleischig Mortlach-typisch, mit einer schönen Fruchtigkeit von Kirsche und Mango sowie komplexen grünen Noten von Heu und herbstlichem Laub.

Die Region der Inseln vertreten ein Talisker und ein Orkney Single Malt. Die Eckdaten für denTALISKER: acht Jahre alt, aus dem Oloroso-Sherry Butt, rauchig, süß, fruchtig mit Aromen von Tabak, herber Brombeere, Rhabarber und rosa Pfeffer – sehr selten als unabhängige Abfüllung.

Sein Insel-Kollege stammt von Orkney und aus einem Quarter Cask in dem er 13 Jahre reifte, darf jedoch seinen Namen nicht auf dem Label nennen. So erhielt er den Titel DIRECTORS HIGHBROW. Seine Stärken ind Eindrücke von Torf, dunkler Heidehonig, Mandel und Birne.

Aus den Highlands kommen ein ölig-üppiger 11-jähriger FETTERCAIRN mit Nachreifung im Sherry Butt. Hier sind Toffee, Milchschokolade, Orange und Apfelkompott die dominanten Aromen. Wunderbar weich und „highly drinkable“ kommt der 12-jährige MACDUFF mit Wein-Finish daher, seine Noten von süßem Weingummi, Marzipan, Karamell untermalt mit kräutertönig-blumigen Noten nach Salbei und Rose machen ihn zu einem echten Leckerli.

Fehlt noch ein Islay Malt – und der ist herrlich rund und würzig nach einem Ausbau im Sherry Butt. So rundet ein CAOL ILA mit neun Jahren Reifung und einer ausgewogenen Balance zwischen erdigen Islaynoten und Sherryaromen wie Lebkuchen und Pfeffernuss dieses Bottling ab.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X