Montag, 29. November 2021, 04:28:54

PR: whiskyfaessla.de und Dram Mór gehen getrennte Wege

Der Brexit und andere Faktoren haben eine Vermarktung für Deutschland praktisch unmöglich gemacht

Knapp ein Jahr nach der Ankündigung der Zusammenarbeit zwischen whiskyfaessla.de und Dram Mór teilt uns Michael Gradl mit, dass die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit für den Import nach Deutschland beenden.

Über die Hintergründe informiert Michael Gradl in einer persönlich gehaltenen Aussendung:


whiskyfaessla.de und Dram Mór gehen getrennte Wege

Wir müssen leider den Import Dram Mór von Kenny Macdonald für Deutschland aufgeben.

Gründe dafür sind hauptsächlich der Brexit, hohe Transportkosten und natürlich auch Corona Bestimmungen.

Das macht eine ordentliche Vermarktung für Deutschland schier unmöglich!

Wir hatten viel Spass mit Kenny, denn Glasgow (sein Wohnort) ist gleichzeitig auch Nürnbergs Partnerstadt. Kenny und ich hatten die gleiche Körpersprache, wenn auch nicht den gleichen Dialekt!

Wir wünschen der Dram Mór Group und natürlich Kenny für die Zukunft alles Gute!

Möge der Whisky mit Ihm sein…

whiskyfaessla.de Andrea & Michael Gradl

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X