Sonntag, 17. Januar 2021, 06:31:07

Serge verkostet: Banff

Seit 2017 gibt es keine neuen Abfüllungen aus dieser Lost Distillery mehr...

Vor einigen Jahren waren die Whiskys aus der Lost Distillery Banff zwar schon selten, aber noch zu bekommen. Seit drei Jahren ist keine einzige Abfüllung mehr auf den Markt gekommen – es scheint also so zu sein, dass nirgendwo noch Fässer von Banff in den Lagern sind (irgendwann muss ja abgefüllt werden, bevor der Whisky sozusagen „kippt“).

Einer der beiden Banffs, die Serge heute verkostet, stammt aus dem Jahr 2017, zählt also zu den letzten, die auf den Markt kamen (er kommt aus dem Hause Malts of Scotland). Der zweite, von Berry Bros. & Rudd, wurde schon 2004 abgefüllt. Hier die Bewertungen der beiden Abfüllungen aus der Verkostung:

  • Banff 29 yo 1975/2004 (46%, Berry Bros & Rudd, cask #3323): 90 Punkte
  • Banff 1975/2017 (41.1%, Malts of Scotland, bourbon hogshead, cask #MoS17045, 185 bottles): 88 Punkte

Wie immer zu Montasbeginn stellt Serge auch seine Favoriten aus dem letzten Monat vor. Sie stammen aus den Brennereien Lagavulin, Macallan und Benriach.

Die Reste der Lagerhäuser von Banff. Bild: Dr. Mario Prinz

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X