Aus Springbank kommen zumeist sehr gute bis ausgezeichnete Abfüllungen. Vielen Whiskyfreunden geht es so, dass sie bei einem „nur“ passablen Whisky aus der Campbeltown-Destillerie bereits enttäuscht sind. Die Latte liegt einfach sehr hoch.

Und diese Latte überspringen die beiden Abfüllungen, die Serge Valentin heute in der Verkostung hat, recht locker. Die Bonusabfüllung (das Maltbarn-Bottling für Limburg in diesem Jahr!), die als dritte verkostet wird, schafft den Einzug in den Punkteolymp knapp nicht – aber 89 Punkte sind jetzt ebenfalls nicht der geringste Grund zur Geringschätzung. Hohe Ansprüche, wie gesagt…

Hier die gesamten drei Bottlings, die heute bei Serge in der Verkostung waren:

  • Springbank 10 yo (43%, OB, for Japan, dumpy bottle oval label, 75cl, +/-1980): 92 Punkte
  • Springbank 21 yo 1996/2018 (54.3%, Douglas Laing, Xtra Old Particular, refill hogshead, cask #12379, 332 bottles): 92 Punkte
  • Springbank 26 yo 1992/2018 (51%, Maltbarn, for Limburg, bourbon, 100 bottles): 89 Punkte
Springbank. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen
Springbank. Bild © Alexandra Kreutz, Genuss am Gaumen
Benromach Germany Edition