Dienstag, 16. Juli 2024, 09:17:53

Serge verkostet: Elf Iren als Nachtrag zum St. Patrick’s Day

Die Punkte reichen von eher lauen 79 bis zu exzellenten 90 - mit Waterford, Teeling und Knappogue Castle als "Sieger"

Es war offensichtlich keine einfache Session, denn sie wurde laut Serge Valentin nicht wie geplant zum St. Patrick’s Day fertig. Elf Iren hatte er dazu im Glas, und aus nicht näher erwähnten Gründen ist das Tasting erst jetzt vollendet worden. Gut Ding braucht einfach manchmal Weile.

Hier jedenfalls unsere tabellarische Übersicht zur Verkostung, die natürlich nur in ihrer Vollversion alle Details offenbaren kann:

AbfüllungPunkte

Power’s ‘Gold Label’ (43.2%, OB, Irish, +/-2022)79
Tullamore Dew 13 yo ‘Rouge’ (40%, OB, Irish single malt, +/-2022)81
Bushmills 10 yo (40%, OB, Irish single malt, +/-2022)79
Bushmills 16 yo (40%, OB, Irish single malt, Port finish, +/-2022)82
Bushmills 21 yo (40%, OB, Irish single malt, Madeira finish, +/-2022)83
Great Northern Irish Whiskey 5 yo ‘Just Dram It’ (58.2%, Whisky AGE for Whisky Picnic Bar Taiwan, first fill bourbon barrel, batch #1, 2022)87 
Cooley 8 yo (58.6%, Whisky AGE, cask #0011, 210 bottles, 2022)83
Waterford ‘Peated Fenniscourt’ (50%, OB, Irish single malt, 2022)88
Waterford ‘Der Wanderer’ (50%, OB, Irish single malt, micro-cuvée, 1200 bottles, 2022)90
Teeling 21 yo 1991/2013 ‘Vintage Reserve Batch #1’ (46%, OB, Silver Bottling, 5,000 bottles)90
Knappogue Castle 1994/2022 (52.2%, La Maison du Whisky, Ex-Libris, ‘Summer Wind’, Antipodes) 90

Als Illustration heute mal ein sehr aktuelles Bild: Die beiden Stills der alten Powers Distillery, die ja in den Siebzigern geschlossen wurde – eine Aufnahme von gestern Abend aus Dublin…

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -