Die Destillerie Pulteney konnte sich lange rühmen, die nördlichste Festlanddestillerie Schottlands zu sein. Ausgerechnet ein ausgewanderter Einwohner von Wick, der in Südafrika Karriere und Geld machte, hat ihr diesen Titel gekostet. Er gründete nämlich die Brennerei Wolfburn in Thurso, und diese trägt nun die Krone, die einst Pulteney in Wick gebührte.

Der Ruhm der Brennerei in einem anderen Gebiet ist aber nach wie vor unangetastet (und kann eigentlich nur durch Eigenverschulden geschmälter werden): Die Destillerie macht mit ihren Abfüllungen unter dem Namen Old Pulteney richtig guten Whisky. Gehaltvoll und mit einem salzigen Anklang, sind sie meist schöne Klassiker der Whiskykultur.

Serge Valentin hat heute zwei Abfüllungen aus Wick verkostet, beide im letzten Jahr erschienen und beide mit schönem Alter. Hier die Bewertungen, die natürlich die ausführlichen Beschreibungen, die sie hier finden, nicht ersetzen können:

  • Old Pulteney 25 yo (46%, OB, 2017): 86 Punkte
  • Old Pulteney 1983 (46%, OB, 2017): 88 Punkte
Pulteney Destillerie, Foto von K. Schwebke, CC-Lizenz
Anne McKenzies Leaderboard