Dienstag, 22. Juni 2021, 23:05:34

Serge verkostet: Scapa

Viel Schatten und ein wenig Licht bei den heutigen Bewertungen

Die zweite aktive Orkney-Destillerie, Scapa, steht deutlich im Schatten der bekannten und beliebten Orkney-Destillerie Highland Park. Zur Jahrtausend-Wende wurde sie von den Highland Park Mitarbeitern betrieben, doch dies ist seit einiger Zeit vorbei. Scapa, im Besitz von Pernod Ricard, arbeitet seit 2004 wieder voll.

Scapa Destillerie, Foto von Lakeworther, CC-Lizenz

Es gibt nicht sehr viele Abfüllungen von Scapa. Und so muss Serge Valentin für sein heutiges Scapa-Tasting schon tief in die Whiskyfun-Sample-Bibliothek greifen. Zum Vorschein kommen hier dann ältere unabhängige Abfüllungen, die zusammen eine Reise durch die letzten Jahrzehnte bilden. Das frühere Abfüllungen nicht immer automatisch gut oder besser bedeuten, können Sie an den Bewertungen erkennenen – viel Schatten und ein wenig Licht.

AbfüllungPunkte
Scapa 10 yo 1989/2000 (43%, Signatory Vintage, cask #1903)68
Scapa 15 yo 2005/2020 (57.7%, Gordon & MacPhail, Connoisseur’s Choice, first fill bourbon barrel, for LMDW, cask #465, 234 bottles)84
Scapa 1979/1989 (62.4%, Scotch Malt Whisky Society, #17.3)75
Scapa 1977 (64.3%, Gordon & MacPhail, Meregalli Italy, +/-1990, 75cl)82

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X