Dienstag, 09. März 2021, 02:44:31

Umschau-Quicktipp: So lagern Sie Alkoholreste richtig

Wie lange offene Flaschen halten, und wie sie länger halten

Wie geht man eigentlich richtig mit geöffneten Whiskyflaschen um? Ist der Inhalt unbegrenzt haltbar? Und wenn nicht, wie verlängert man die Zeit, in der er noch so richtig gut schmeckt?

Auf der Website des mdr findet sich ein Tipp der Umschau-Redaktion, der sich genau dieses Themas annimmt. Zwar geht es generell um Alkoholreste, die ja nach Feiern wie Silvester gerne mal anfallen, aber die Hinweise, die das Magazin für Hochprozentiges gibt, sind richtig, sinnvoll und lesenwert. So wird zum Beispiel die Rolle des Sauerstoffs bei der Veränderung des Geschmacks gut erklärt (wie heftig Sauerstoff mit Whisky reagieren kann erkennt man übrigens schon beim erstmaligen Einschenken: Hier sollte man dem Whisky für den vollen Geschmack ungefähr eine Minute pro im Fass verbrachten Jahr Zeit geben, um sich richtig entfalten zu können). Aber auch das „Wie“ der Lagerung wird besprochen. Hier ein kleiner Auszug mit einer Strategie, die man zum Beispiel statt Umfüllen in kleinere Gebinde anwenden kann:

Für die Reaktion mit Sauerstoff ist die Größe der Kontaktfläche wichtig. Daher reagiert Alkohol in einer fast leeren Flasche viel schneller, als wenn nur wenige Zentimeter aus der Flasche fehlen. Steht also der Alkohol noch im Flaschenhals, dann können Sie das Getränk entsprechend länger aufheben. Bei besonders teuren Getränken kann der Füllstand auch durch das Auffüllen mit kleinen Glaskugeln wieder erhöht und so möglichst viel Sauerstoff aus der Flasche verdrängt werden.

von Kotivalo (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X