Donnerstag, 29. Juli 2021, 14:08:33

Unser Whisky des Monats Mai 2017: Port Askaig

Zwei rauchige Whiskys für den kleineren und etwas größeren Geldbeutel

Die Kriterien für einen Whisky des Monats sind klar und offen: hohe Qualität und Genuss zu einem ansprechenden Preis, gekoppelt mit einer hohen Verfügbarkeit. Und dies alles, von unserer Seite aus, mit einem Höchstmaß an Subjektivität. Unsere Wahl für den Monat Mai fällt auf zwei Whiskys: Port Askaig 8yo und Port Askaig 15yo Sherry Cask:

Wie in jedem Jahr werden auch im Mai 2017 wieder große Massen auf die Insel Islay strömen. Das „Fèis Ìle – The Islay Festival of Music and Malt“, alljährlich am letzten Mai-Wochenende stattfindend, wird zum Magneten für die Fans der rauchigen Whiskys dieser Hebriden-Insel. Die acht Brennereien der Insel (plus dem Nachbarn von Jura) stellen für die Besucherinnen und Besucher des Festivals ein kompaktes Programm aus Touren und Tastings zusammen (jenes von Laphroaig fehlt allerdings noch auf der offiziellen Website des Festivals). Als Bonbon werden in den Destillerien die Festival-Bottlings angeboten, spezielle limitierte Abfüllungen, welche ausschließlich dort erhältlich sind und binnen kürzester Zeit ausverkauft sein werden. Und nur schwer können wir uns an die Angebote bei digitalen Verkaufsplattformen gewöhnen, welche kurz nach dem Erwerb eines solchen Bottlings noch vor Ort online gestellt werden und den Verdacht erwecken, mit dem sehr deutlichen Verkaufserlös soll die komplette Reise nach Islay finanziert werden.

Dies soll uns bei unserem aktuellen Whisky des Monats uninteressiert lassen. Wir befinden uns zwar auf der Insel Islay, doch eine Destillerie mit dem Namen Port Askaig würden wir vergeblich suchen. Es handelt sich um eine Marke der Firma Speciality Drinks Ltd, deren Eigentümer, die Brüder Sukhinder und Raj Singh sich seit mehreren Jahrzehnten im Spirit Business bewegen und denen unter anderem auch The Whisky Exchange (TWE), vielleicht der größte Online-Handel in der Branche, gehört. Unter dem Label Port Askaig werden in Batches, also Abfüllungen mit einer limitierten Flaschenanzahl, Islay-Whiskys unterschiedlichen Alters und Fassreifungen abgefüllt, ohne die Destillerie-Herkunft zu nennen.

Aus ihrem aktuellen Angebot stellen wir durch unsere Empfehlung zwei dieser Abfüllungen in den Vordergrund, beide ungefärbt, ungefiltert und mit 45,8 % Vol. abgefüllt. Der Port Askaig 8yo präsentiert sich in der Nase recht süß und malzig; gemeinsam mit Meeresluft und Rauch ein sehr ausgewogener Auftritt. Am Gaumen werden rauchig-torfige Noten deutlicher, mit der stets präsenten malzigen Süße ein harmonisches Wechselspiel der Aromen, welches sich im Finish wiederfindet.
Der Port Askaig 8yo ist für unter 40 € im Fachhandel erhältlich.

Der Port Askaig 15yo Sherry Cask verdeutlicht seine Lagerung in First Fill Oloroso-Sherryfässern schon in der Nase. Eine deutliche Fruchtsüße, kombiniert mit Honignoten und Vanillearomen, lässt die rauchigen und torfigen Noten nur im Hintergrund durchschimmern. Weich am Gaumen, hält der Fasseinfluss den Rauch und Torf weiterhin an der kurzen Leine. Dieses Zusammenspiel ermöglicht einen ausgewogenen Whisky, der sich mit einem trocken werdenden Finish weich verabschiedet.
Für den Port Askaig 15yo Sherry Cask muss etwas tiefer in das Portemonnaie gegriffen werden, er kann im Fachhandel für knapp unter 100 € erworben werden.

 

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X