Ein ganz besonderes Video haben wir heute für den Sonntag ausgesucht: Was passiert, wenn Naturgewalten (in Form eines Blitzes) und amerikanischer Whiskey (in Form von Jim Beam) aufeinandertreffen? Es gibt ein ganz gewaltiges Feuer. Und eines, das sich sicher nicht so leicht löschen lässt.

Sehen Sie das Video des Brandes bei Jim Beam in Bardstown am 4. August 2003, bei dem 800.000 Gallonen Whiskey verbrannte (sie finden es auch auf Youtube). Es war übrigens nicht der größte Brand der Geschichte des amerikanischen Whiskeys – schlimmer noch traf es die Heaven Hill Destillerie im Jahr 1996, als 95.000 Fässer, also mehr als die vierfache Menge, ein Raub der Flammen wurden.

Dresden 2019 Banner