„The Scotch Whisky Brands to Watch in 2014“ betitelt sich ein Artikel in The Spirit Business, und er analysiert, welche Marken im Jahr 2014 an der Front stehen werden – indem er aus anekdotischen Schlaglichtern die Entwicklung im Jahr 2013 beleuchtet und die Zukunft daraus ableitet. Ohne zu viel von den Schlussfolgerungen zu verraten, hier doch einige Eckpunkte, die den Inhalt des Artikels ausmachen:

  • in Südeuropa und China lief es 2013 nicht gut
  • gesundes Wachstum in anderen asiatischen Märkten und Lateinamerika hat das aber wettgemacht
  • im Travel Retail wächst Scotch nach wie vor
  • Standard Blends machen zwar immer noch den Löwenanteil mengenmäßig aus, bringen aber nicht mehr so viel Gewinn
  • Premium Blends halten sich besser, leiden aber unter den Trends in China
  • Pernod’s „Royal Salute“ hat dort 21% Marktanteil verloren
  • Glenfiddich ist in den USA immer noch vorne, Bunnahabhain hat sich gut vermarktet und ist um 56% gewachsen

Die Marken, auf die man – zumindest aus amerikanischer Sicht – achten sollte, sind Talisker, Black Bottle und Aberlour. Die Gründe dafür findet man im Artikel und sind allesamt aus unserer Sicht gut nachvollziehbar.

Aberlour