Die Renaissance des Irish Whiskeys ist verknüpft mit dem Namen Teeling. Es war John Teeling, der 1987 eine ehemalige staatliche Kartoffelschnaps-Brennerei kaufte, diese dann umbaute und zwei Jahre später als Cooley Distillery eröffnete. Zu diesem Zeitpunkt war Cooley die einzige unabhängige Whiskey-Brennerei Irlands. Die hier hergestellten Whiskeys wurden mehrfach international ausgezeichnet und führten dazu, dass der lange darbende Iris Whiskey wieder mehr Beachtung fand. Diese erfolgreiche Brennerei verkauft er dann 2011 an Jim Beam. 2015 eröffnet dann die Teeling Whiskey Distillery – für Dublin die erste Whiskey-Brennerei seit 125 Jahren. Das Gebäude, am Newmarket in den historischen Liberties gelegen, beherbergt neben der Brennerei ein Cafe, einen großen Shop, eine Bar sowie eine Ausstellung, welche die Geschichte des Irish Whiskeys in Dublin dokumentiert.

Wenn Sie mögen, nehmen wir mit auf eine Tour durch die Teeling Distillery:

Alle Bilder ©Whiskyexperts 2018