Octomore_06.1_51f2624a59704

Freunde rauchiger Islays fangen bei der Erwähnung des Namens zu speicheln an (Freunde des ansprechenden Designs zu sabbern – und Freunde der vernünftig gepreisten Rauchbomben zu fluchen): Der Bruichladdich Octomore ist ein Ereignis, sowohl, was das Marketing als auch die Rauchigkeit betrifft. 167ppm sind jenseitig – und es gibt nicht wenige Fachleute die behaupten, das wäre solch ein Rauchüberfluss, dass man ihn gar nicht mehr schmecken könne.

Aber er hat seinen Reiz. Und, schenkt man WhiskyIsrael Glauben, auch seine Meriten. Er wird mit 88/100 Punkten bewertet, und scheint wirklich ein salziges Rauchmonster zu sein – obwohl der Verkoster meint, er sei wesentlich süßer, als er frühere Abfüllungen in Erinnerung hatte.

In Deutschland scheint der 6.1 schon erhältlich zu sein, in Österreich soll er Ende Oktober in den Geschäften erscheinen.

1 KOMMENTAR