Auf whiskyundfrauen.auch für Männer ist heute ein Gastkommentar von whiskyexperts-Gründer Bernhard Rems erschienen. Er beschäftigt sich mit dem Phänomen der Whiskysammler, die ja in der Szene keinen besonderen Ruf haben. Aber: sind Sammler und Spekulanten/Investoren nicht verschiedene Spezies? Und sind Sammler nicht letztlich auch Nützlinge im Whiskybiotop? Bernhard Rems outet sich als Sammler und schreibt, warum er es ist und warum er es gerne ist. Hier ein Auszug:

Wir Whiskysammler frönen dem Wahnsinn in Maßlosigkeit. Wir lieben nicht mit Verstand, sondern mit Hingabe. Um ein Zitat von Bert Brecht zu verunstalten: „Ich kann gar nicht so viel trinken, wie ich kaufen möchte“. Und das ist gut so. Unser Appetit auf Whisky übersteigt die Einkaufsvernunft bei weitem. Gleichzeitig sind wir nicht selbstmörderisch genug, im Trinken alle Grenzen zu vergessen.

Mehr auf whiskyundfrauen.auch für Männer.

Whiskyexperts-Gründer Bernhard Rems
Whiskyexperts-Gründer Bernhard Rems