Montag, 26. September 2022, 11:55:41

WhistlePig Distillery stellt Piggyback 100 Proof Bourbon vor

Der Mais-Anteil in der Mashbill ist sehr hoch, ein wenig Rye verleiht dem süßen Bourbon eine gewisse Würze

Die WhistlePig Distillery in Vermont kennt man eigentlich ausschließlich für Rye Whiskey – nun wagt sie den Schritt in die Bourbon-Welt und stellt, sozusagen als Partner für ihren Piggyback 100% Rye, den WhistlePig Piggyback 100 Proof Bourbon vor.

Nach eigenen Angaben hat man bei WhistlePig schon seit Jahren mit Bourbon experimentiert, jetzt habe man die Fässer und das Rezept für das, was man als eigenen Bourbon der Welt vorstellen will. Der Bourbon wird mit Mais, Geste und Roggen produziert, wobei Mais den größten Teil der Mashbill ausmacht und der Roggen nur als Akzent eingesetzt wird.

Der 6 Jahre alte WhistlePig Piggyback 100 Proof Bourbon lagerte in Fässern mit #3-Charring (Ausbrennen für 35 Sekunden) und wurde mit 50% vol. abgefüllt, auch um sich von anderen Premium-Marken, die in der Regel mit 40-47% Alkoholstärke abfüllen, zu unterscheiden.

Gemacht wurde der WhistlePig Piggyback 100 Proof Bourbon auch für den Einsatz in Bars, er soll durch seine sehr süße Note vor allem in Citrus- und Sourcocktails glänzen.

Ab 30. August wird der WhistlePig Piggyback 100 Proof Bourbon in den USA erhältlich sein, vor allem über Online-Shops, und er wird 49,99 Dollar kosten. Wann und ob der Bourbon so wie die Ryes den Weg nach Europa finden wird, ist uns nicht bekannt.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X