Dienstag, 29. September 2020, 03:15:49

Wir verkosten: Glenmorangie Astar, 52,5%

Unser Eindruck von der Neuauflage des Klassikers aus dem Jahr 2008

Wee Beastie AUT

Glenmorangie Astar
Highland Single Malt
52.5% Alkohol
non-chillfiltered
2017
Verkoster: Bernhard Rems
Sample: Glenmorangie

Der Glenmorangie Astar war bei seinem Erscheinen im Jahr 2008 ein großer Erfolg. 2012 waren dann die Bestände der dafür benötigten Fässer aufgebraucht und er musste vom Markt genommen werden. Jetzt, fast 10 Jahre nach der Ersteinführung, hat Dr. Bill Lumsden eine zweite Auflage des Whiskys in leicht getoasteten amerikanischen Weißeichenfässern aus der Ozark-Bergregion in Missouri geschaffen, die an den Erfolg der Erstausgabe anknüpfen soll. Für ca. 85 Euro werden Sie den Glenmorangie Astar ab Oktober käuflich erwerben können – wir durften schon jetzt eine Probe davon verkosten.

Nase: Honig und eingekochte Früchte, Passionsfrucht, Birne, Mango, darüber Puderzucker und Butterkaramell. Das Ganze mit Zitrone beträufelt und etwas Kokosflocken darauf.

Gaumen: Die Opulenz, die die Nase ankündigt, findet sich auch im Mund. Wieder buttrige, vanillige Töne, dahinter Dosenananas, einige zarte Röstaromen und ein zarter Hauch reifer Banane. Danach Toffee und erstmals ganz sanfte Holznoten.

Finish: Zurückhaltend, aber lang. Wieder Honig, grünes Holz, leicht etwas Bitteres wie nicht ganz reife Walnüsse und Gewürznelken.

Alles in allem: Das erste Wort, dass durch den Kopf geht, wenn man sich mit dem Astar beschäftigt ist: Beeindruckend. Kraftvoll und doch geschmeidig, opulent und doch strukturiert, alles getragen von der höheren Alkoholstärke, die sich aber nie alkoholisch zeigt – ein wirklich schöner Whisky von Glenmorangie, der Lust macht, immer wieder zu ihm zurückzukehren. Wie gesagt: Beeindruckend!

Seit 2016 verzichten wir in unseren Tasting Notes auf numerische Bewertungen und geben unseren Eindruck nur mehr über die Beschreibung wieder. Wir tragen damit unserem Gefühl Rechnung, dass man mit einem starren Punkteschema Vergleiche forciert, die den Whiskys nicht gerecht werden. PS: Wir haben Geschmack. Unseren. Nicht Ihren. Unsere Verkostungsnotizen sind also kein richterliches Urteil, sondern unser persönlicher Eindruck.

 

Unsere Partner

Whiskyhaus Button
Kaspar Button
Bruichladdich 125×125
Mackmyra Partnerbutton
Button Kirsch Whisky
Partnerbutton Frank Bauer
JJCorryIW Button
St. Kilian Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Whiskybotschaft Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Neu: The Dalmore 12yo Sherry Cask Select

Der Whisky erscheint zunächst (?) in UK; Asien und den USA - für Deutschland nicht angekündigt

PR: Ardnamurchan launcht ersten Single Malt – in Deutschland voraussichtlich ab 23. Oktober!

Ab 5. Oktober soll der erste Single Malt in UK erscheinen, zwei Wochen später auch in Deutschland

PR: Scotch Whisky Association veröffentlicht Charta für Diversität und Inklusion

Die Charta wurde von der SWA und ihren Mitgliedern erstellt - auch Veranstaltungen sind dazu geplant

PR: Eine Ikone des Whiskys – Laphroaig® präsentiert zweiten Teil der Ian-Hunter-Serie

Die zweite Ausgabe der Ian-Hunter-Serie von Laphroaig kommt dieser Tage in den Fachhandel - ein 30 Jahre alter Laphroaig aus dem Sherryfass

Gewinnen Sie jetzt eine Torf-Rarität aus der Vergangenheit: Whiskyexperts verlost den Ardbeg Still Young 1998/2006!

300.000 Seitenaufrufe im Monat, das muss gefeiert werden - mit einer ganz besonderen Rarität als Preis für Sie!

Serge verkostet: Einige Iren

Sechs Iren - mit gemischten Resultaten

Wer gewinnt das definitive Herbst-Grillset von Bruichladdich: 2x The Laddie Classic, Hoodie plus Grilltonne?

Wer kann sich im Herbst noch eine schöne Grillparty mit seinen Freunden gönnen? Im Artikel steht's!

Neue Deutsche Whiskyvideos und Podcasts der Woche (199)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Weinkolleg
X