Montag, 30. November 2020, 02:29:12

Wir verkosten: Glenrothes 1993 „Kumquat Cluster“ 46%, Wemyss

Beam 2020 Bowmore

 

 

 

Glenrothes 1993, 46%, „Kumquat Cluster“, Wemyss
Speyside Single Malt Whisky
1993/2014, Sherry Butt, 730 Flaschen
0.7 Liter, 46%
Verkoster: Silvia Behrens, Bernhard Rems
Sample: Wemyss

kumquat-cluster low res2

Nase: Frucht in rauen Mengen; Zitrone, Aprikose, Orangeat und Orangenmarmelade, überreife Ananas. Darüber Zuckerglasur. Sehr vielschichtig, changierend, höchst interessant, mit einem ungestümen Unterton. Und darüber eine leicht florale Note, wie von Jasmin? Nicht gerade ein zahmer Glenrothes.

Gaumen: Im Mundgefühl fast cremig, aber geschmacklich ist da vor allem der Punch von Ingwer, grünem Holz, Zitronat. Hier ist es tatsächlich so, als würde man auf Kumquats beißen, oder auf nicht zu süßes Orangeat. Ein leichtes Prickeln auf den Zungenrändern, hintergründig Töne von hellem Nougat.

Finish: Mittellang, wieder etwas cremig und ölig, Fruchttöne von Orangen und Zitronen, hinten nach pfeffrig und leicht bitter werdend.

Alles in allem: Der ist nicht leise, der Whisky. Ein Mund voll kandierter Orangen und Zitronen, mit ordentlich Ingwer – und keiner, dem man mit ins Nichts gerichtetem Blick nachsinnt. Er hat Wucht, ist interessant – und wenn er ein kleines wenig mehr Balance hätte, bekäme er ein sattes Sehr Gut. So aber geben wir ihm das beste Gut, das wir im Talon haben.

 


Über unser Ratingsystem:

Wir vergeben 0-5 Sterne in drei Kategorien: Nase, Gaumen, Finish

Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittelwert dieser drei Kategorien. Unsere Skala geht von 0-5 Sternen und ist nicht mit dem Wertungssystem xx/100 vergleichbar. Sie kann so interpretiert werden:

0-1 Stern: Furchtbar. Nur äußerlich anwenden.

1-2 Sterne: Enttäuschend. Aber vielleicht kann man damit die Gäste zum Gehen bringen.

2-3 Sterne: Geht so. Kann man trinken. Muss aber nicht.

3-4 Sterne: Gut. Macht man gerne immer wieder mal auf.

4-5 Sterne: Sehr gut. Daumen hoch. Ab 4.5 Sternen: Spitzenklasse. Vor diesem Whisky verbeugt man sich.

Wichtig: Wir haben Geschmack. Unseren. Nicht Ihren. Unsere Verkostungsnotizen sind kein richterliches Urteil. Darum haben wir bei unseren  Reviews auch die Möglichkeit vorgesehen, dass unsere Leser selbst werten können. Machen Sie Gebrauch davon, falls Sie den Whisky schon probiert haben!

Whiskyexperts Twitter

Unsere Partner

JJCorryIW Button
Bruichladdich 125×125
GaG Partnerbutton
St. Kilian Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Button Kirsch Whisky
Mackmyra Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
Partnerbutton Frank Bauer
Kaspar Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Cocktail: The Dalmore „Old Fashioned”

Das dritte von vier winterlichen Cocktail-Rezepten mit Whisky - kuratiert von Mario Kappes, Global Advocacy & Education Manager bei BORCO

PR: Whiskyauctioneer.om eröffnet Büro in Deutschland

Das Büro in Ratheim wird europäische Kunden z.B. mit Flaschenabholungen in deutschen Städten unterstützen

Neue Deutsche Whiskyvideos der Woche (208)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Video: Welcome to the Kingdom of Fife

Die Gegend zwischen Edinburgh und Dundee in einem Kurzportrait

Cocktail: Jura „Craighouse Rock“

Das zweite von vier winterlichen Cocktail-Rezepten mit Whisky - kuratiert von Mario Kappes, Global Advocacy & Education Manager bei BORCO

PR: Letzte 3 Flaschen der Charity Abfüllung für Strahlemaennchen e.V. um 21 Uhr auf Youtube zu ersteigern

Die letzte Möglichkeit, an einen Blend aus 17 deutschen Brennereien zu bekommen - und dabei Gutes zu unterstützen

Fremde Federn (125): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Die neuesten Beiträge aus den Federn der deutschsprachigen Whiskyblogger

Whiskyfun: Angus verkostet drei Talisker

10, 18 und 15 Jahre alt sind die drei Abfüllungen aus der Verkostung von heute

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Weinkolleg
X